So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2750
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich habe kurzfristig einen Vorschlag einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich habe kurzfristig einen Vorschlag einer Nebentätigkeit für 4 Monate bekommen. Ich müsste dafür Rechnungen stellen. Wie funktioniert das für mich steuerlich? Muss ich dafür Gewerbe anmelden oder geht es so? Vielen Dank für Ihre Hilfe. BG
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bin angestellt in Vollzeit, das wäre nur eine kurzfristige Nebentätigkeit unter 450€ monatlich, wenn das Unterschied macht Ich könnte auch den Vertragsentwurf zuschicken

Guten Tag,

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag

darf ich Ihnen innerhalb der nächsten Stunde eine Antwort geben?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das passt perfekt, danke

Guten Tag,

ja dafür müssten Sie ein Gewerbe anmelden und tatsächlich Rechnungen an den Auftraggeber stellen. Alternativ könnten Sie aber die Tätigkeit als 450 EUR Job ausführen und müssten sich dann nicht extra mit einem Gewerbe anmelden, was für Sie administrativ einfacher sein sollte.

Guten Tag,

in dem Fall sehe ich das Problem, dass Sie nicht dauernd getrennt leben dürfen als Voraussetzung für die Zusammenveranlagung. Aber wenn Sie tatsächlich am Wochenende sich besuchen und als Ehegemeinschaft leben, ist eine Zusammenveranlagung möglich. Ggf. sollten Sie langfristig darüber nachdenken einen Hauptwohnsitz zu wählen und einen Zweitwohnsitz eines Ehepartners auszuwählen also von Ihnen oder Ihrem Mann bzw. Ihrer Frau.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, vielen Dank für Ihre Antwort. Was würde das für mich steuerlich bedeuten wenn ich ein Gewerbe anmelden würde und sowieso unter 450€ verdienen würde?

das bedeutet für Sie in dem Fall, dass die 450 als gewerbliche Einnahmen versteuert und in Ihrer Steuererklärung versteuert werden müssten. Günstiger wäre hier auf jeden Fall aus meiner Sicht ein Minijob.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.