So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2917
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): ICh versuche mit meiner Frau ein Problem zu klären und kommen zu keinem Ergebnis!
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): es geht um den Pflegedienst, die Krankenkassen zahlen keine Mehrwertsteuer auf entlastungsleistung - der für uns tätige sevicedienst der diakonie will aber ständig in seinen rechnungen mehrwertsteuer berechnen - was ist richtig? NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Guten Tag,

grundsätzlich sind Entlastungsleistungen nach § 4 Nr. 16 g UStG von der Umsatzsteuer befreit. Allerdings gilt das nur für Leistungen, die landesrechtlich als Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45a des Elften Buches Sozialgesetzbuch anerkannt sind. Sofern der Pflegedienst diese Anerkennung hat, dürfte er keine Mehrwertsteuer (=Umsatzsteuer) berechnen.

Sie müssten also mit dem Pflegedienst klären, ob es eine Anerkennung nach nach Landesrecht gibt.

Beantwortet das Ihre Frage?

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Der Knackpunkt ist der, dass die Serviceagentur behauptet kein Pflegedienst zu sein, aber in den Rechnungen immer Betreuungs- u. Entlastungsleistungen angibt! Wenn ich der Agentus sage, sie soll direkt mit der Krankenkasse abrechnen, fordert sie keine MwSt - rechnet sie mit mir persönlich ab, ist die Forderung nach MwSt enthalten - reiche ich die Rechnung dann bei der Krankenkasse ein, streicht sie die MwSt!

Es kommt nicht darauf an, dass die Agentur ein Pflegedienst ist. Die Leistungen müssen nur nach § 45a SGB XI nach Landesrecht anerkannt sein. Fragen Sie hier bitte den Pflegedienst noch einmal konkret danach. Wenn die Agentur direkt mit der Krankenkasse bzw. Pflegekasse umsatzsteuerfrei abrechnet, müsste die Anerkennung ja vorhanden sein.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke!

Gerne!

Hier noch einmal ein Artikel von Haufe zu den Entlastungsleistungen und der Umsatzsteuerfreiheit: https://www.haufe.de/steuern/haufe-steuer-office-excellence/umsatzsteuerbefreiung-der-angebote-zur-unterstuetzung-im-alltag_idesk_PI25844_HI11380029.html

Ich habe Ihnen gerne geholfen.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer vergütet werde. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater