So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1579
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Guten Morgen, Fachassistent(in): Guten Morgen. Wie kann ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
Fachassistent(in): Guten Morgen. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Einen kleinen Moment, bitte. Ich habe die Return-Taste gedrückt und mir war nicht bewusst, dass die Nachricht dann unmittelbar abgesendet wird.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In Hessen. Es geht um eine Frage aus dem Umsatzsteuerrecht für Vereine, der Verein ist aber in Rheinland-Pfalz.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir hatten in unserem Verein Ende August eine Veranstaltung, bei der auch Speisen zum Verkauf angeboten wurden. Das Finanzamt ist der Meinung, dass wir auf diese Umsätze 19% Umsatzsteuer abführen müssen. Als Laie kann ich nicht nachvollziehen, ob das korrekt ist. Gilt in diesem Fall Absatz 8 oder Absatz 15 § 12 UStG?

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht. Was war es denn für eine Veranstaltung-nur für Mitglieder (vereinsintern) oder auch für die Allgemeinheit?

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Hallo Herr Hermes,
die Veranstaltung war ein "Jugendvergleichsfliegen", also nicht vereinsintern.
Die Mehrzahl der Anwesenden waren Mitglieder anderer Vereine. Die Speisen wurden zur Selbstbedienung bereitgestellt und von den Teilnehmern vor Ort verzehrt. An einem Abend gab es ein Buffet von einem Cateringservice, die restlichen Mahlzeiten wurden von Mitgliedern unseres Vereins zubereitet. Der Verein ist umsatzsteuerpflichtig und vorsteuerabzugsberechtigt. Mir leuchtet es nicht ein, warum wir Lebensmittel mit 7% MwSt. einkaufen und auf die Umsätze 19% USt. abführen sollen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sie können mich auch gerne später anrufen. Mobil:***********

Ein Moment bitte; ich bin gerade noch in einer anderen Besprechung.