So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2889
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Heinz Raffler 02.Okt. 2021 Zacharias-Werner-Str. 22 81241

Diese Antwort wurde bewertet:

Heinz Raffler 02.Okt. 2021
Zacharias-Werner-Str. 22
81241 MünchenAnerkennung von Verlusten aus Aktienkäufen vor 2008 in Einkommensteuererklärung 2020Sehr geehrte Damen und Herren,
Finanzamt lehnt die Anerkennung von Verluste aus Aktiengeschäften ab (insgesamt 20.286,33 €) mit der Begründung, daß die Aktien vor 2009 gekauft wurden.
100 Commerzbank Kauf am 07.12.1999 Verkauf 23.12.2020
2000 Broadvision Kauf 2000 bis 2001 Liquidation 15.12.2020Ist die Begrünung des Finanzamtes zutreffend ?Meines Wissens gilt ab 2014, daß Verluste, die bis 2013 nicht verrechnet werden konnten, (nur) mit Gewinnen aus privaten Veräußerungen nach § 23 EStG verrechnet werden können.Mit freundlichem Gruß
Heinz Raffler
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Finanzamt hat die Begründung in einem Schreiben vom 30.09.2021 mitgeteilt. Ein Steuerbescheid liegt noch nicht vor.

Guten Tag,

gerne prüfe ich Ihre Frage und melde mich bis etwa 18.00 Uhr zurück. Ich hoffe das ist zeitlich für Sie in Ordnung?

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen

Steuerberater

Guten Tag Herr Raffler,

die Begründung ist grundsätzlich korrekt. Für Aktien, die vpr 2009 gekauft wurden gilt der Bestandsschutz, wonach Gewinne und Verluste nach einem Jahr Haltedauer nicht steuerpflichtig sind. In Ihrem Fall sind die Verluste nicht mehr zu berücksichten. Genauso wären auch Gewinne nicht zu besteuern, wenn Sie die Aktien vor 2009 gekauft haben. Verluste, die bis 2013 nicht verrechnet wurden, hätten bis dann auch realisiert sein müssen. Dadurch, dass Sie erst im Dezember 2020 veräußert haben bzw. liquidiert wurde, ist der steuerliche Verlust aber erst im Jahr 2020 realisiert. Von daher hätte ein Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid keine Aussicht auf Erfolg.

Beantwortet dies Ihre Frage? Dann freue ich mich über eine Bewertung mit 3-5 Sternen, da ich nur dann vom Portal anteilig vergütet werde. Sollten Sie noch eine Rückfrage haben, so stellen Sie diese einfach kostenfrei ins Kommentarfeld ein,

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrter Herr Christiansen,
zeitlich in Ordnung. Kommt Ihre Antwort per Email oder hier ?
Übrigens, Finanzamt hat alle die dazu vorliegenden Belege bereits in Kopie erhalten.
danke; bis später

Habe eben schon geantwortet. Haben Sie meine Rückmeldung gesehen?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
wo bitte finde ich Ihre Antwort ?? Ist dazu die Bewertung vorher notwendig ?

Hier noch einmal:

Guten Tag Herr Raffler,

die Begründung ist grundsätzlich korrekt. Für Aktien, die vpr 2009 gekauft wurden gilt der Bestandsschutz, wonach Gewinne und Verluste nach einem Jahr Haltedauer nicht steuerpflichtig sind. In Ihrem Fall sind die Verluste nicht mehr zu berücksichten. Genauso wären auch Gewinne nicht zu besteuern, wenn Sie die Aktien vor 2009 gekauft haben. Verluste, die bis 2013 nicht verrechnet wurden, hätten bis dann auch realisiert sein müssen. Dadurch, dass Sie erst im Dezember 2020 veräußert haben bzw. liquidiert wurde, ist der steuerliche Verlust aber erst im Jahr 2020 realisiert. Von daher hätte ein Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid keine Aussicht auf Erfolg.

Beantwortet dies Ihre Frage? Dann freue ich mich über eine Bewertung mit 3-5 Sternen, da ich nur dann vom Portal anteilig vergütet werde. Sollten Sie noch eine Rückfrage haben, so stellen Sie diese einfach kostenfrei ins Kommentarfeld ein,

Viele Grüße!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ich hatte diese unmittelbar vor Ihrer Nachricht versendet.

Vielen Dank für das Trinkgeld!