So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2930
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): ich möchte eine PV-Anlage Kaufen, die auf einer Immoblie montiert ist, die mir noch nicht gehört. Um eine PV-Anlage zu betreiben muss man eine Gewerbe gründen. Muss die bei der Zuständigen Gemeinde/Stadt beantragt werden oder geht das online mit Elster?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen 34632
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Guten Tag,

das Gewerbe muss grundsätzlich bei der zuständigen Gemeinde/Stadt angemeldet werden. Fragen Sie hier aber vorher einmal nach, ob die betreffende Anlage überhaupt angemeldet werden muss (Anlagen auf eigenen Dächern (EFH) müssen z.B. nicht angmeldet werden). Gerade bei kleinen Anlagen unter 10 kWp Nennleistung verzichten viele Gemeinden auf eine Gewerbeanmeldung. Allerdings müssten Sie die Anlage zum Zeitpunkt der Übernahme steuerlich anmelden. Hierzu wäre per Elster der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen. Sie erhalten dann eine gesonderte Steuernummer für die Anlage.

Beantwortet das Ihre Frage? Sonst melden Sie sich gerne noch einmal. Ansonsten bitte ich um Bewertung meiner Antwort mit 3-5 Sternen, damit ich von justanswer anteilig vergütet werde.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja die Anlage hat 9,56KWp. Sie ist jetzt 10 Jahre alt und der Verkäufer muss auf den Kaufpreis (8000 Euro) noch die Mehrwertsteuer aufschlagen. Wie ich schon erfahren habe, gibt es die Möglichkeit diese wieder einzufordern. Nach weiteren 5 Jahren kann man die Kleinunternehmerregelung anwenden. Jetzt zur Praxis: Muss ich erst warten bis ich die Steuernummer vom Finanzamt zugeteilt bekommen habe, oder kann ich die Anlage schon vorher Kaufen und die Einspeisung auf ein Separates Konto überweisen lassen?

Sie können die Anlage auch vorher schon kaufen, auch wenn die Steuernummer noch nicht vorliegt. Wichtig wäre natürlich, dass Sie dann die steuerliche Anmeldung zeitnah vornehmen. Normalerweise muss der Verkäufer keine Umsatzsteuer ausweisen, da eine Geschäftsveräußerung im Ganzen vorliegt. Diese wäre nicht umsatzsteuerbar ( § 1 Abs. 1a UStG).

Sie könnten im Kaufvertrag regeln, dass beide Seiten von einer nicht steuerbaren Geschäftsveräußerung im Ganzen ausgehen. Für den Fall, dass das Finanzamt hier eine Umsatzsteuerpflicht bejaht, könnten Sie vereinbaren, dass Sie die Umsatzsteuer dann zusätzlich schulden und der Verkäufer Ihnen eine Rechnung ausstellt, die zum Vorsteuerabzug berechtigt.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Der Steuerberater vom Verkäufer hat wohl drauf hingewiesen, dass die Mehrwertsteuer ausgewiesen werden muss. Welchen Grund könnte das haben? Verkäufer betreibt ein Gewerbe mit Farben und Kunstharze. Könnte es sein, dass sich die PV-Anlage in diesem Unternehmen befindet?

Ja, das kann natürlich sein. Dann wäre die Anlage ja nicht sein ganzes Unternehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Gut. Also wäre es am einfachsten, wenn ich die Anlage für die 8000 + Umsatzsteuer kaufe und der Verkäufer mir eine Rechnung für die Anlage stellt, mit der ich die Steuer wieder zurück bekomme. Habe ich so richtig verstanden?

Ja, genau. So wäre es dann korrekt.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Ich bedanke ***** *****ür die gute und schnelle Beratung! Schönes Wochenende wünsche ich Ihnen.

Sehr gerne! Ihnen auch ein schönes Wochenende!

Denken Sie bitte noch an die Bewertung mit 3-5 Sternen, damit ich vom Portal vergütet werde?

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Sehr gerne!

:-)

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für das Trinkgeld!