So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2339
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo :) ich habe vor kurzem mein Gewerbe angemeldet und den

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo :)ich habe vor kurzem mein Gewerbe angemeldet und den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt.
Ich werde in kürze Einzelhändler im Bereich Onlinehandel, E-commerce, Dropshipping sein.Hier meine Frage zu einem Businessplan von mir:1. Ich möchte ein physikalisches Produkt in den US/UK an Privatkunden verkaufen.
2. Ich werde dieses Produkt von einem Lieferant / Warenhaus in den US/UK kaufen.
3. 100% meiner Kunden leben in US/UK.
4. Ich habe nur private Kunden. Keine Unternehmen oder Firmen.
5. Meine Kunden können ausschließlich über meinen Shopify-Shop einkaufen.
6. Mein Shopify Shop ist nur ausgelegt für US/UK Kunden (Shop komplett auf englisch) und besitzt auch alle für
das Land rechtlichen Hinweise (AGB, Datenschutz, Impressum etc.)
7. Sobald eine Bestellung von einem Kunden (US/UK) auf meinem Shopfiy Online Shop eingeht, gehe ich wie folgt vor:
Ich kaufe das Produkt von meinem Lieferanten. Ich setze die Adresse von meinem Kunden in die Bestellung. Das Produkt
wird vom Großhändler direkt an meinen Kunden geschickt. Ich sehe das Produkt nicht (klassisches Dropshipping)Nun zu dem Steuerteil:
1. Ich kaufe das Produkt: Produktkosten+VAT (value added tax / MwSt).
2. Ich verkaufe das Produkt: ich muss hier auch wieder VAT ausweisen.nun zu meiner steuerlichen Frage:
1. Wo kann ich meine Vorsteuer geltend machen (VAT / MwSt) ??
Vom deutschen Finanzamt (Land in dem ich wohne) oder vom US/UK Finanzamt (Land in dem meine Kunden wohnen und das Produkt kaufen)
2. Wohin zahle ich meine Steuern??
In das deutsche Finanzamt (Land in dem ich wohne) oder in das US/UK Finanzamt (Land in dem meine Kunden wohnen und in dem ich das Produkt verkaufe)Mir wurde nun von Seiten einer Agentur und von Seiten bestehender Shop-Betreiber mit dem gleichen Business-Model versichert, dass ich nur Steuern
in mein Heimatland abführen muss.Für mich kommt diese Business-Idee nur in Frage, wenn ich keine zusätzlichen „Behördengänge“ tätigen muss, sprich ich meine Steuern AUSSCHLIEßLICH in
Deutschland abführen kann mit meiner deutschen Steuer-iD und USt.-ID.
Ist das wirklich möglich??
ich kann mir keinen Reim daraus drehen, wie das möglich sein kann.
Aber ich hoffe Sie können mir hier weiterhelfen!
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo :)ich habe vor kurzem mein Gewerbe angemeldet und den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt.
Ich werde in kürze Einzelhändler im Bereich Onlinehandel, E-commerce, Dropshipping sein.Hier meine Frage zu einem Businessplan von mir:1. Ich möchte ein physikalisches Produkt in den US/UK an Privatkunden verkaufen.
2. Ich werde dieses Produkt von einem Lieferant / Warenhaus in den US/UK kaufen.
3. 100% meiner Kunden leben in US/UK.
4. Ich habe nur private Kunden. Keine Unternehmen oder Firmen.
5. Meine Kunden können ausschließlich über meinen Shopify-Shop einkaufen.
6. Mein Shopify Shop ist nur ausgelegt für US/UK Kunden (Shop komplett auf englisch) und besitzt auch alle für
das Land rechtlichen Hinweise (AGB, Datenschutz, Impressum etc.)
7. Sobald eine Bestellung von einem Kunden (US/UK) auf meinem Shopfiy Online Shop eingeht, gehe ich wie folgt vor:
Ich kaufe das Produkt von meinem Lieferanten. Ich setze die Adresse von meinem Kunden in die Bestellung. Das Produkt
wird vom Großhändler direkt an meinen Kunden geschickt. Ich sehe das Produkt nicht (klassisches Dropshipping)Nun zu dem Steuerteil:
1. Ich kaufe das Produkt: Produktkosten+VAT (value added tax / MwSt).
2. Ich verkaufe das Produkt: ich muss hier auch wieder VAT ausweisen.nun zu meiner steuerlichen Frage:
1. Wo kann ich meine Vorsteuer geltend machen (VAT / MwSt) ??
Vom deutschen Finanzamt (Land in dem ich wohne) oder vom US/UK Finanzamt (Land in dem meine Kunden wohnen und das Produkt kaufen)
2. Wohin zahle ich meine Steuern??
In das deutsche Finanzamt (Land in dem ich wohne) oder in das US/UK Finanzamt (Land in dem meine Kunden wohnen und in dem ich das Produkt verkaufe)Mir wurde nun von Seiten einer Agentur und von Seiten bestehender Shop-Betreiber mit dem gleichen Business-Model versichert, dass ich nur Steuern
in mein Heimatland abführen muss.Für mich kommt diese Business-Idee nur in Frage, wenn ich keine zusätzlichen „Behördengänge“ tätigen muss, sprich ich meine Steuern AUSSCHLIEßLICH in
Deutschland abführen kann mit meiner deutschen Steuer-iD und USt.-ID.
Ist das wirklich möglich??
ich kann mir keinen Reim daraus drehen, wie das möglich sein kann.
Aber ich hoffe Sie können mir hier weiterhelfen!

Guten Morgen mein Name ist Christian Peter und ich bereite eine Antwort für Sie vor zur Beantwortung Ihrer Anfrage

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Guten Morgen :)
vielen Dank!

Ihre Fragen kann ich wie folgt beantworten. In Deutschland wird keine Umsatzsteuer ausgelöst. Die Ware bzw. die Produkte berühren ja nicht Deutschland. Wenn Sie die Waren von einem US Lieferanten kaufen und an einen US Kunden verkaufen, werden Sie vermutlich mit Value Added Tax in den USA die Rechnung aufmachen müssen. Wird die Ware aber aus den USA zu UK transportiert, liegt eine Einfuhr in UK vor. Sie müssen sich vermutlich dann in UK registrieren und dort mit lokaler Umsatzsteuer abrechnen.

Die Vorsteuer kriegen Sie dort zurück, wo Sie die Waren eingekauft haben, wenn Sie sich dort als Unternehmer registriert haben.

In Deutschland können Sie die ausländische Vorsteuer/Umsatzsteuer nicht zurückerhalten. Das deutsche Finanzamt erstattet keine ausländische Umsatzsteuer.

Vermutlich wurden Sie von der Agentur dahingehend beraten, dass Sie die Gewinnsteuern in Deutschland zahlen, da der Shop hier als Gewerbe registriert ist und Sie im Inland ansässig sind.

Aber die Umsatzsteuer läuft wie oben beschriebenen nach anderen Kriterien ab.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Für mich kommt diese Business-Idee nur in Frage, wenn ich keine zusätzlichen „Behördengänge“ tätigen muss, sprich ich meine Steuern AUSSCHLIEßLICH in
Deutschland abführen kann mit meiner deutschen Steuer-iD und USt.-ID.
Ist das möglich, wenn ich auf die oben genannte Vorsteuer/Umsatzsteuer beim Einkauf meiner Waren verzichte?

Meines Erachtens ist das so wie Sie mir Ihr Business Modell beschrieben haben, nicht möglich. Es geht dabei neben der Wareneingangsseite um die Ausgangsseite. Hier kommt das Bestimmungslandprinzip zur Anwendung. Die Waren müssten aus deutscher Sicht im Zielland der Umsatzsteuer unterworfen werden.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich muss also ab dem ersten Euro meine Umsätze im Zielland versteuern richtig?
Es gibt auch kein Freibetrag von 100.000€ oder ähnliches?

Nicht dass ich wüsste, allerdings könnten Sie das besser mit einem Steuerexperten im Zielland UK/USA absprechen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

die Umsäte sollten daher vermutlich ab dem ersten EUR umsatzsteuerpflichtig sein, so zumindest nach meinen rudimentären Kenntnissen, die Sie besser mit einem Experten für die USA bzw. UK verifizieren sollten.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hallo :)
ich habe eine weiterfolgende Frage zu diesem Thema?
ist ein Steuer-Experte für die USA anwesend?

Für die USA bin kein Ansprechpartner.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
ok verstehe :)
sind sie der einzige der diesen Chat sehen kann, oder können auch andere (US) Experten hier dazugeschaltet werden?
Ich habe Ihnen für Ihre Antworten schon 5 Sterne gegeben.

Nein ich bin der Einzige der diesen Chat sehen kann

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
verstehe :)
ich wollte zu dieser Frage noch einen US-Experten kontaktieren.
Leider werden alle neuen Fragen pauschal von dieser Plattform geblockt und gesperrt.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
ich kann nur hier schreiben. Eine weitere Möglichkeit besitze ich nicht
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
können Sie meine Frage freigeben?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
für einen US-Spezialisten?

Tut mir leid, bitte wenden Sie sich den Kundendienst, ich kann Ihnen nicht weiterhelfen

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
ich rufe schon den ganzen Tag den Kundendienst an. auch mehrere E-Mails

Mehr weiß ich leider auch nicht

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das ist für mich sehr zeitaufwendig und nervenaufreibend
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich möchte lediglich meine Frage einem US-Spezialisten stellen

Ich kann Ihnen nicht helfen und habe mit dem Portal nichts zu tun

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
sehen sie irgendwelche Nachrichten von mir in einer anderen Frage?

Nein

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke für Ihre Hilfe.
Ich werde so schnell wie Möglich bei diesem (entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise) Saftladen kündigen.
Die Spezialisten sind kompetent. Aber der Moderator dieser Plattform blockiert alle meine weiteren Aktionen auf der Plattform.