So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2342
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In NRW. ich habe eine frage zum Reverse Charge Verfahren. Ich bin Selbstständig und erbringe Dienstleistungen in ein EU-Land. Ich erhalte dann seitens des in Zypern oder GB ansässigen Unternehmens einen Beleg über meine erzielten Einnahmen (meist Provisionen) mit dem Hinweis, dass die Steuerschuld beim Leistungsempfänger, also dem Unternehmen liegt. Welches Feld ist das richtige bei der UstVA? Es handelt sich dabei um keine Ware o.ä., sondern ausschließlich digitale Güter, die von der Firma in Deutschland angeboten werden und die Käufer zahlen darauf auch die Umsatzsteuer, ich vermittle den Kunden lediglich.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich denke nicht

Guten Abend ich bereite eine Antwort für Sie vor

Reicht Ihnen eine Antwort heute spät abends?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja, danke

Ok ich melde mich dann

Handelt es sich um um Dienstleistungen, die Sie erbringen?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja, genau. Zum einen handelt es sich um
Dienstleistungen und zum anderen erhalte ich Gutschriften über Provisionen, die via affiliate marketing erzielt wurden.

die Gutschriften erhalten Sie von denselben Firmen?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Nein, von verschiedenen. Anbei der Text einer Abrechnung:"Information über die Überweisung der Provisionszahlung #(###) ###-####Hallo Eva Maria Christine Piscantor,
für das Bereitstellen von digitalen Inhalten und die daraus erwirtschafteten Umsätze überweisen wir dir folgende Provisionen:
Abrechnungszeitraum: 07.2020
Auszahlungsbetrag: 2539.02 EUR
Der Betrag 2539.02 EUR wird auf folgendes Konto überwiesen:-----------------------------------------------------------------------
Die Steuerschuld in Zypern geht auf die MG Social Ltd. über (VAT Reverse-charge)."Eine weitere:
Dear Eva-Maria Piscantor,
for the services provided with regards ***** ***** affiliate program we transfer the following commissions to you:
Payout Period
Your webmaster-ID Amount
12-16-2020 - 01-01-2021 296878 € 148.01
Total amount of 148.01 EUR will be paid via International Wire (Euro).Not subject to VAT. In accordance with Article 196 of Council Directive 2006/112/EC, customer may be obliged to self-account for VAT(reverse charge).Im Endeffekt geht es um diese beiden Firmen hauptsächlich und wie ich deren Umsätze in der UstVA eintrage, bzw.welches Feld ich in meiner Buchhaltungssoftware darfür angebe.

Ok Sie erbringen ja die Leistungen und sind daher nicht Leistungsempfänger sondern Leistungserbringer. Die von Ihnen erbrachten Leistungen sind in Deutschland nicht steuerbar und sind im Feld nicht steuerbare Umsätze einzutragen. Sie buchen die Umsätze auf dem Konto Erlöse aus Provisionen in Ihrer Buchhaltung. Die Leistungsempfänger haben das Reverse Charge Verfahren in Ihrer Anmeldung anzuwenden

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Okay, in der UStVA ist das dann folgendes Feld? "Übrige nicht steuerbare Umsätze (Leistungsort nicht im Inland) (45)".

Das nehmen Sie

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Okay, und die Bemessungsgrundlage nd Steuer dann in Zeile 40, Kz. 46 und 47 oder fällt das unter § 3a Abs. 2 UStG und somit Zeile 42, Kz. 84 und 85?

Nein Sie tragen die Umsätze nur als nicht steuerbare Umsätze in das Feld 45.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.