So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
ragrass ist jetzt online.

Betroffene: Geschwister A, und C. Oma Ablauf: Oma schenkt zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Betroffene:Geschwister A , B und C.
OmaAblauf:Oma schenkt zu Lebzeiten ihr Doppelhaus und Ferienhaus an A.Oma lebt noch.B und C bekommen das raus und stellen A zur Rede und teilen ihm ihr Anspruch auf einen Pflichtanteil mit.A bietet diesen Pflichtanteil entweder zu Lebzeiten mit Summe X oder nach Omas Tot mit Summe Y auszuzahlen.Da B unf C übergangen wurden stellt sich nun zwei Fragen:1) Wenn B und C von A noch zu Lebzeiten von Oma Summe X als Pflichtanteil von erhalten, wird diese dann als Geschenk unter Geschwistern oder als Pflichtanteil von Oma für die Berechnung der Steuern angesetzt?2) wenn oma stirbt und dann erst A die Geschwister auszahlt wird diese dann als Geschenk unter Geschwistern oder als Pflichtanteil von Oma für die Berechnung der Steuern angesetzt?Wenn von Oma bereits zu Lebzeiten die pflichtanteile gezahlt worden wären, dann wären die Freibeträge deutlich höher. Sollte es jetzt als Schenkung unter Geschwistern zählen, dann sind natürlich nur 20.000€ frei und das wären erhebliche Mehrkosten. Und könnte A wie folgt schenken. 80K Mit jeweils 20K an: Schwester, Ehemann der Schwester und Kinder der Schwester 4 und 1 Jahre alt?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

leben denn die Eltern von A,B.C noch ? Wann wurde denn die Immobilien verschenkt ?

ist es richtig, dass bei der Schenkung nicht angeordnet wurde, dass die Geschwister B + C ausgezahlt werden sollen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Korrekt, Vater der Geschwister und damit Sohn der Oma ist im Dezember 2020 gestorben, die Immobilien sind auch vor dem Tor des Vaters Eigentum der Oma gewesen. Opa ist bereits seit 1990 tot.Die Schenkung fand vor 2,5 Jahren, stillschweigend statt und die beiden abgeschweifter sind trotz vorheriger anderer Absprachen nirgendwo erwähnt.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die Mutter der Geschwister Lebt noch. Diese ist aber nicht die Tochter der Oma

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Vorweg möchte ich schicken, dass es zwar nicht fair ist, wenn ein Enkel begünstigt wird, aber letztlich kann die Oma natürlich zu Lebzeiten frei über ihr Vermögen verfügen. Wenn in diesem Übergabevertrag nicht vereinbart wurde, dass A die Geschwister auszahlt, dann besteht aktuell kein Rechtsanspruch darauf, d.h. eine Zahlung jetzt zu Lebzeiten der Oma wäre also eine Zuwendung des A und nicht der Oma.

Grundsätzlich könnte natürlich A an verschiedene Personen jeweils die Maximalbeträge verschenken, damit keine Steuer anfällt. Wobei dies nur unproblematisch ist, soweit der Beschenkte volljährig ist, da man ansonsten die Genehmigung des Vormundschaftsgerichtes benötigen würde.

Würde man warten bis die Oma verstirbt, könnten B und C sog. Pflichtteilsergänzungsansprüche geltend machen. Dann würde man die Freibeträge Oma - Enkel zugrundelegen. Nachteil wäre jedoch, dass die Pflichtteilsergänzungsansprüche gem. § 2325 BGB sich pro Jahr, welches ab Schenkung vergeht, reduzieren, da sich die Bemessungsgrundlage um 10 % reduziert. Würde also die Oma noch ca. 8 Jahre leben, würde man keine Ansprüche mehr geltend machen können.

Bitte fragen Sie nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Anderenfalls nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor.

M;it freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke. Das mit dem Willen stimmt. Jedoch war vorher alles anders besprochen. Die Oma sehr verunsichert wurde da A immer wieder mitteilte, dass er im Falle der Auszahlung der Geschwister gezwungen sei, das Haus zu verkaufen. Hiervor hat Oma sehr große Angst. mit der prozentualen vernichtung der Ansprüche könnte sich anders verhalten. Da in der Schenkung Oma ein Nießbrauchsrecht vereinbart hat und bis zu ihrem tot alle Entscheidungen treffen und auch rückgängig machen kann. Daher hat glaube ich rechtlich keine „echte“ Schenkung stattgefunden, oder?

Sehr geehrter Fragesteller,

bei einem Nießbrauch würde die beschriebene Reduzierung der Ansprüche nicht erfolgen. Damit könnte man also durchaus bis zum Ableben der Oma warten und dann gegen A die Pflichtteilsergänzungsansprüche geltend machen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke ***** ***** letze Frage: Wäre das klug zu sagen A schenkt 20K an Schwester und dessen Ehemann und die restliche 40K nach ableben der Oma als Pflichtanteil?Bedanke ***** ***** herzlich und werde sie weiter empfehlen. Danke
Sehr geehrter Fragesteller,
wenn alle Beteiligten einverstanden sund, kann man dies durchaus so machen. Dann müsste aber irgendwie schriftlich festgehalten werden, dass die jetzigen Zahlungen auf den Pflichtteil anzurechnen sind.Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Sehr geehrter Fragesteller,
sind noch Fragen offen geblieben?
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Meine Frau hatte vor 5 Jahren bereits von einer nicht verwandten Person 20.000€ erhalten. Ist der Freibetrag damit erschöpft oder zählt bei Geschwistern der Freibetrag von 20K neu und ist damit frei?Danke
Sehr geehrter Fragesteller,
sollten weitere Fragen bestehen, beantworte ich Ihnen diese natürlich sehr gern.
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Sehr geehrter Fragesteller,
Jede Schenkung wird einzeln bewertet.
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
ragrass und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.