So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2169
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Hallo, ich möchte zukünftig als Freelancer neben meinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte zukünftig als Freelancer neben meinem Beruf arbeiten. Ich muss eine SteuerNummer beantragen. Muss man da was beachten? Sozailleistungen zahlen, ab welchem Einkommen als Freelancer? Muss ich bei meinen Rechnungen die ich stelle Umsatzsteuer angeben? VG Steffen Baresel
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Mecklenburg Vorpommern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Muss ich was bei meiner Einkommensteuer in diesem Zusammenhang beachten?

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht. Wie hoch werden denn die Einnahmen im Monat sein ca.?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich gehe von 500 bis 1000 Euro aus.

Okay. Dann müssen Sie keine Steuernummer beantragen und auch keine Umsatzsteuer auf Ihre Rechnungen ausweisen. Sie sollten aber die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit bei dem Finanzamt anzeigen.

Sozialleistungen sind abgedeckt durch Ihre Haupttätigkeit.

Ob eine Gewerbeerlaubnis bzw. Anmeldung eines Gewerbes bei der Gemeinde erforderlich ist, vermag ich nicht zu sagen, da ich die genaue Tätigkeit nicht kenne.

Beantwortet dies Ihre Frage?

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne (3-5) und stehe im Nachgang gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Grundsätzlich ja. Gibt es denn Grenzwerte wo sich das ändert? Gebe ich auf der Rechnung dann 0% an oder gar nichts? Wissen Sie ob es beim Finanzamt ein Formular für die Anzeige der selbstständigen Tätigkeit?

Bei Umsatzerlösen über 22.000 € im Jahr müssen Sie Rechnungen mit Umsatzsteuer ausstellen. Wenn Sie darunter bleiben, reicht ein Hinweis: keine USt da Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG

Sind Sie noch da? Ich bin morgen wieder wieder online.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo, vielen Dank für die ausführlichen Informationen! Ihnen ein schlnes Wochenende.