So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3607
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Meine Frage bezieht sich auf den Status "Residente nao habitual" in Portugal.

Welche Frage haben Sie denn dazu konkret?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo Christian,
Ich habe den Status "Residente nao habitual" in Portugal seit 2019. Im Mai 2020 bin ich nach Portugal umgezogen. Mit diesem Status sollte die Besteuerung meiner Firmenpension in Portugal erfolgen, wo sie 10 Jahre steuerfrei ist. Nun habe ich die Steuererklärung 2020 , also im Umzugsjahr, noch mit den Formularen des unbeschränkt Steuerpflichtigen gemacht und soll meine Firmenpension gemäss Bescheid voll in Deutschland versteuern.
Frage 1: ab wann gelte ich als beschränkt steuerpflichtig, wenn ich im Mai 2020 nach Portugal umgezogen bin und dort RNH bin?Frage 2: was muss ich tun, dass meine Firmenpension tatsaechlich nicht mehr in D versteuert wird? Anmerkung: es gibt auch eine gesetzliche Rente, die weiterhin der deutschen Besteuerung unterliegt. Und es gibt geringe Einkünfte aus deutscher Vermietung und Verpachtung.Gerne stellen Sie Ihre Zusatzfragen, um antworten zu können! Gruß von Krishna Shah
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Mehr

Ist es in Ordnung wenn ich die Fragen morgen beantworte

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Absolut ok! Ist ja nicht so trivial...

Sie gelten im Jahr des Wegzugs als beschränkt steuerpflichtig. Im Rahmen dieser beschränkten Steuerpflicht ist die Firmenpension in Deutschland zu versteuern nach Art 18 Doppelbesteuerungsabkommen mit Portugal

Hier ändert an der Situation die Wohnsitzverlagerung nichts. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, laut meiner Quellehttps://anwalt-portugal.de/rnh-sonderstatus/ist der Artikel 18 des DBA wie folgt zu interpretieren (Auszug):Ist mein Ruhegehalt aus Deutschland nach dem Erwerb des steuerlichen Sonderstatus residente não habitual steuerfrei?Nach Art. 18 des Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung zwischen Deutschland und Portugal (DBA) können Ruhegehälter und ähnliche Vergütungen, die einer in einem Vertragsstaat ansässigen Person (Portugal) für frühere unselbständige Arbeit gezahlt werden, nur in diesem Staat (Portugal) besteuert werden. Mit dem Erwerb des steuerlichen Sonderstatus stellte der portugiesische Staat Ruhegehälter bis zum 1.4.2020 von der Steuer frei. Seitdem fällt eine günstige Steuer in Höhe von 10 % an. Voraussetzung ist, dass das Ruhegehalt als nicht in Portugal erzielt gilt, was der Fall ist, wenn die Vergütung in Deutschland gezahlt wird. Dieser niedrige 10 %-Steuersatz soll Sie dazu bewegen, nach Portugal zu ziehen.Anm: ich falle noch unter die AltregelungGruß von Krishna Shah

Hallo ich prüfe das nochmal, kann mich aber wohl erst heute Abend melden, ist das in Ordnung?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Keine Eile!!! Immerhin ist Wochenende...
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich bitte zu Ihrer Angabe "im Jahr 2029 gelte ich als beschränkt steuerpflichtig" um die Angabe des diesbezüglichen Artikels im Gesetz. Vielen Dank ***** ***** Shah

Guten Morgen, die relevante Vorschrift ist Paragraph 1 Abs 4 EStG Einkommensteuergesetz

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Super, danke ***** *****!!

Ok, ich habe die Quelle geprüft. So wie es dort beschrieben ist, werden Sie auf die Firmenpension in Portugal 10% Steuer in Portugal zahlen und unterliegen mit der Firmenpension in Deutschland nicht der beschränkten Steuerpflicht.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

besten Dank für das Trinkgeld.

Viele Grüße,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo Herr Peter, wuerden Sie meinen Fall gegenueber dem Finanzamt vertreten? Im Moment hat mein Steuerberater Einspruch gegen den Bescheid eingelegt, der meine beschraenkte Steuerpflicht fuer 2020 nicht beruecksichtigt. Er ist aber mit dem Thema nicht vertraut.Welches waeren die Konditionen?Gruss von Krishna Shah

Guten Tag,

ich kann das gern für Sie übernehmen. Verstehe ich es richtig, dass es erstmal um die Begründung Ihres Einspruchs geht? Von wann ist der Steuerbescheid und bis wann muss der Einspruch begründet werden?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Super,! Leider ist der Bescheid schon 7 Wochen alt. Machen wir eine Art Honorarvereinbarung? Ich könnte den Bescheid schicken.

Ok aber wenn der Steuerberater Einspruch eingelegt hat ist alles gut, ich stelle Ihnen zum Austausch der Kontaktdaten ein Telefonangebot für 5 Dollar ein.