So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1479
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Hallo, wenn ich als Österreicher bei der deutschen Bodenwert

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wenn ich als Österreicher bei der deutschen Bodenwert Immobilien investiere (Der HYPO FESTZINS ist eine Immobilien-Kapitalanlage in Form einer Anleihe (Inhaberschuldverschreibung) mit einem festen Zins ab 5,0% pro Jahr (u.a. abhängig von der Laufzeit). Das Besondere am HYPO FESTZINS ist die Besicherung des Anlegerkapitals durch die Eintragung einer Grundschuld zu Gunsten der Kapitalanleger. muss ich dann in Deutschland, in Österreich oder in beiden Ländern die Zinsen versteuern und in welcher Höhe?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Salzburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht. Reicht Ihnen eine Antwort bis morgen im Laufe des Tages?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja, natürlich - vielen lieben Dank und einen schönen Abend noch!
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
leider habe ich auch heute den ganzen Tag keine Antwort bekommen... Dann hoffe ich mal auf morgen...

Entschuldigen Sie die Verspätung. Der Zins ist in Deutschland zu besteuern, da es zu den beschränkt steuerpflichtigen Einkünften gehört, auch wenn Sie kein Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in D inne haben.

Zu den beschränkt steuerpflichtigen Einkünften gehören:

  • Zinsen aus Krediten, die durch deutschen Grundbesitz oder in das deutsche Schiffsregister eingetragene Schiffe sichergestellt sind (z.B. Hypotheken, Grundschulden, Rentenschulden, Schiffshypotheken); ausgenommen sind Zinsen aus Anleihen oder Forderungen, die in ein öffentliches Schuldbuch eingetragen sind.
  • Zinsen aus Wandelschuldverschreibungen und Gewinnobligationen, wenn der Schuldner in Deutschland ansässig ist;

Der Steuersatz beträgt 25% plus 5,5% Solidaritätszuschlag, wird von der auszahlenden Stelle (Bank, ausschüttende Gesellschaft etc.) einbehalten und an die Finanzbehörde abgeführt.

Die deutsche Einkommensteuer ist mit dem Steuerabzug sowohl für Steuerinländer als auch für Sie als Steuerausländer, AUT wohnhaft, abgegolten.

Beantwortet dies Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen lieben Dank, also ist es so wenn ich sie richtig verstehe wie wenn ich deutscher Staatsbürger wäre, keine Vorteile, keine Nachteile.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
PS:
Und ich muss in Österreich keine zusätzliche Steuer zahlen?

Ja, genau!

Bitte noch bewerten durch Anklicken der Sterne (3-5)!

Gerne geschehen.

Sind Sie noch da?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ja

Haben Sie noch Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein, meine Frage war eben ob man das doppelt versteuern muss und laut ihrer Aussage muss man es nur in Deutschland besteuern. Also vielen lieben Dank!

Okay. Bitte noch bewerten, da ansonsten das Gespräch nicht beendet ist

und die hälftige Vergütung von 20 € nicht an die Kanzlei weitergeleitet wird. Danke.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.