So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2115
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Thüringen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe mit meinem Bruder seit 8 Jahren eine GbR. Nun sollen sich die Wege in diesem Jahr trennen. Ich möchte die GbR mit den gesamten ANlagevermögen und allen Mitarbeitern als Einzelunternehmer weiterführen. Mein Bruder bekommt hierfür eine Abfindung von 70T€. Meine Fragen 1. Kann ich die Wirtschaftsgüter zu Buchwerten von der GbR steuerneutral in die Einzelfirma einbringen und weiterführen? 2. Zahle ich die Abfindung von meinem Privatkonto an meinen Bruder und kann ich in Höhe dieser Zahlung meine Buchwerte in der Einzelfirma aufstocken. 3. Wie muss mein Bruder diese Abfindung versteuern, voll oder abzüglich des Kapitalkontos 4. Muss ich durch die komplette Übernahme einen Firmenwert beachten und wenn ja kann man das umgehen und wie? Eigentlich ist das Besteuerungsaufkommen doch in der Fortführung der Einzelfirma gesichert, oder sehe ich das falsch?

Guten Abend ich bereite eine Antwort für Sie vor.

mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Wie hoch ist denn das Kapitalkonto Ihres Bruders?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
ca. 30T€ positives Kapital (also auszahlungsfähig/ Haben Saldo)

M.E. läuft es so: Ihr Bruder hat einen Veräußerungsgewinn, der steuerpflichtig ist. Sie müssen die übernommenen Wirtschaftsgüter in Höhe des überschießenden Kaufpreises aufstocken und in einer Ergänzungsbilanz abschreiben. Ihr Bruder muss von dem erhaltenen Kaufpreis sein Kapitalkonto abziehen also steuerpflichtig ist nur der überschießende Teil.

Durch die Abschreibung der aufgestockten Werte in der Ergänzungsbilanz schaffen Sie zusätzliches Abschreibungspotzenzial. Wenn nach der Aufstockung der übernommenen Wirtschaftsgüter auf die gemeinen Werte ein Betrag verbleibt, ist das der von Ihnen erworbenen Firmenwert.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Bitte bewerten Sie noch meine Antwort durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen ansonsten werde ich die Antwort zurückziehen und schließe auch jede Gewährleistung für die Richtigkeit aus.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Darf ich Sie um ca. kurz vor 4 oder 16:30 Uhr anrufen?