So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2624
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo,meine Tochter und ich wohnen zu Zeit in einem Haus

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,meine Tochter und ich wohnen zu Zeit in einem Haus ,welche haben mein Exmann und ich in 2003 gekauft. In 2007 mein Exmann ist ausgezogen. Ich habe seit dem ins Haus mit meine 3 Kinder gewohnt und weiter Darlehen bezahlt. Jetzt hat mein Exmann Zwangsversteigerung beantragt, Wenn ich das Haus versteigere und weiter verkaufe, muss ich Spekulationssteuer zahlen ?Wenn ja, dann wie viel ? Kredit von Bank ist noch ca 35000 € zu zahlen. LG.Martens
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich weiß nicht. Ich denke das ist alles.Ich habe ganze Zeit ins Haus gewohnt uns alleine alle kosten getragen.Und mein Exmann steht in Grundbuch ihm gehört 1/2 Haus.

Guten Tag,

da Sie seit dem Kauf ununterbrochen darin gewohnt haben und bereits mehr als 10 Jahre seit dem Kauf vergangen sind, wäre der Verkauf steuerfrei. Sie müssten also keine Steuern auf den Gewinn bezahlen.

Beantwortet das Ihre Frage?

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Wenn Sie allerdings den Anteil von Ihrem Mann im Rahmen der Versteigerung kaufen und umgehend weiter veräußern, müssten Sie auf den Gewinn für diese Hälfte Steuern zahlen. Sie müssen grob mit 30% Steuern rechnen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Aber wird nicht den restlichen Kredit von Gewinn angerechnet?

Nein, es wird der Kaufpreis für die Hälfte gegengerechnet. Wenn Sie z.B. die Hälfte für 100.000€ kaufen und für 125.000€ verkaufen, müssten Sie 25.000€ versteuern. Ihre Hälfte wäre ja ohnehin steuerfrei.

Beispiel für das Gesamthaus: Verkaufspreis 250.000€, davon 1/2 Ihr Anteil (alt) und 1/2 Anteil (neu, gekauft für 100.000€). Dann kann der alte Anteil steuerfrei verkauft werden und auf den neuen Anteil muss Steuer auf den Gewinn von 25.000€ gezahlt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Was kostet Ihre telefonische Beratung?

Die kostet 50€ extra. Ich kann allerdings erst heute abend telefonieren (das Angebot wird durch das System eingestellt).

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke, ***** ***** gerade 50€ bezahlt und noch mal bezahlen wird ganz schon teuer sein.

Aus meiner Sicht muss das Telefonat auch nicht sein. Haben Sie denn noch Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Nein, danke

Ok, dann gehe ich davon aus, dass Ihre Frage beantwortet ist. Richtig?

Ich hoffe ich konnte Ihre Frage klären. Ein kurzes Feedback wäre nett, damit ich weiß ob die Frage insoweit dann geschlossen werden kann. Ein kurzes „Danke“ im Kommentarfeld wäre ausreichend.

Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo, ich bin etwas verwirrt. Ich habe später noch einen Steuerberater hier am Ort angerufen und dann die gleiche Frage gestellt. Er hat mich gebeten in eine Stunde noch mal anzurufen. In einer Stunde hat er mir gesagt, wenn ich mein Haus wieder ersteigern würde und ins Haus wenigstens 1 Tag wohne und dann verkaufe muss ich keine Steuern zahlen. Und diese Beratung war kostenlos. Ich habe jetzt komische Gefühle. Wer hat mich richtig informiert. Und 50€ ist natürlich sehr teurer Preis für 5 Minuten.

Guten Tag,

vorweg: von den 50€ erhalten ich lediglich einen Anteil von nicht ganz 50% inkl. USt. der Preis wird vom Portal vorgegeben.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit nach Paragraph 23 EStG, dass der Verkauf insoweit steuerfrei ist, wenn man seit Kauf ausschließlich selbst in der Immobilie gewohnt hat. Wenn Sie jedoch unmittelbar nach Ersteigerung wieder veräußern, könnte das Finanzamt hier aber einen Gestaltungsmissbrauch sehen, weil Sie in Veräußerungsabsicht erworben haben. Daher wäre ich mit der Aussage vorsichtig. Sie sollten dann eine verbindliche Auslieferung über den Steuerberater bei Ihrem Finanzamt anfordern, damit Sie Rechtssicherheit haben.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja,da haben Sie recht, wenn ich so weit ist,werde ich von diesem Steuerberater schriftlichen Unterlagen beantragen, damit ich sicher bin.Ja trotzdem danke für Ihre Mühe.

Gerne! Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.