So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 11822
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Sohn ist noch bei mir in Deutschland mit seinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn ist noch bei mir in Deutschland mit seinem Wohnsitz gemeldet. Hat in New York studiert und will da auch erst einmal arbeiten.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Bisher hatte er aufgrund der Coronasituation keine nennenswerten Einkünfte in NY. Dies ändert sich (hoffentlich) nun. Unsere Frage: Wäre es sinnvoller für ihn, seinen deutschen Wohnsitz ganz aufzugeben, um nicht "doppelt" Steuern zu bezahlen? Er ist selbständig in der Filmbranche.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich benötige keinen Telefonanruf, das war ein Versehen. Nur noch eine Ergänzung: Macht es einen Unterschied, ob es sich um einen ersten oder zweiten Wohnsitz handelt?

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Sie richtig, dass Ihr Sohn aktuell auch uin Deutschland Steuern zahlt ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte Frau Grass!
Nein, er hat bis zum letzten Jahr in New York studiert und hat nach dem Studium ein Jahr lang ein Arbeitsvisum für die USA erhalten. Aufgrund der extremen Coronasituation in New York gab es aber keine Aufträge, so dass er hauptsächlich durch meine Unterstützung dort bleiben konnte. Sollte er jetzt Geld verdienen, müsste er das ja auch in Deutschland versteuern.