So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1943
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich nöchte wissen, ob nach einer Schenkung (2017),

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich nöchte wissen, ob nach einer Schenkung (2017), für die Schenkungssteuer bezahlt wurde, im Erbfall (2019) Erbschaftssteuer zu entrichten ist. Die Schenkung erfolgte von Mutter zzu Tochter als Grundbesitz in Spanien, die Erbschaft war der Pflichtanteil am Erbe durch cie einzige Tochter.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): das weiß ich ja eben nicht

Guten Tag,

welchen Wert hat denn die Immobilie bzw. wurde die Schenkungssteuer in Deutschland oder Spanien bezahlt? Weiteres Vermögen wurde dann nicht geerbt, weil das einzige Vermögen die Immobilie war?

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die Immobilie wurde auf 70.000€ geschätzt, der gesamte Wert des Pflichtanteils auf 370.000€ . Dazu wurde der Wert der Schenkung addiert und dann Erbschaftssteuer abzüglich des Freibetrags für den gesamten Wert erhoben. Über die Schenkungssteuer, die zwar wegen des Freibetrags nicht anfiel, habe ich auch noch einen Bescheid bekommen, obwohl ich nachweislich in Spanien schon Schenkungssteuer bezahlt habe.

Okay, ich verfasse Ihnen eine schriftliche Antwort. Einen Moment bitte.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Natürlich würde ich gern telefonieren, das kostet dann aber insgesamt 101€?

Ja, das Telefonat wird vom Portal extra berechnet. Ich würde Ihnen sonst auch schriftlich antworten.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
dann bitte schriftlich!

Wenn Sie aufgrund des Pflichtteils 370.000 EUR erhalten haben wird die bereits im Jahr 2017 erhaltene Schenkung hinzugerechnet, weil alle Schenkungen und die Erbschaft innerhalb eines 10-Jahreszeitraums zusammengerechnet werden. Wenn Sie also zusammen 440.000 EUR geschenkt bzw. geerbt haben, würden nach Abzug des Freibetrags von 400.000 EUR 40.000 EUR der Erbschaftsteuer in Deutschland unterliegen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ich denke, es gilt das Verbot der Doppelbesteuerung! Das ist ja schon Dreifachbesteuerung! In Spanien Schenkungssteuer, in Deutschland Schenkungssteuer und dann noch Erbschaftssteuer!

Schenkungssteuer und Erbschaftsteuer fallen in Deutschland ja nicht doppelt an. Der bereits im Rahmen der Schenkungssteuer (in Deutschland) unterlegene Teil wird im Rahmen der Erbschaftsteuer ja herausgerechnet. Wenn allerdings für die 70.000 EUR in Deutschland keine Schenkungssteuer erhoben wurde, unterliegt dieser Betrag dann der Erbschaftsteuer.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Warum musste, bzw. habe ich in Spanien Schenkungssteuer gezahlt, wenn das praktisch wirkungslos ist? Ich habe sogar Hinweise bekommen, dass es ein Doppelbesteuerungsverbot gibt. Ich habe in Spanien Schenkungssteuer bezahlt, nachgewiesen.

Sie können aber im Rahmen der Erbschaftsteuer einen Antrag auf Anrechnung der gezahlten Schenkungssteuer in Spanien stellen. Diese Berechnung ist allerdings etwas komplizierter, weil geprüft werden muss, in welchem Umfang eine Doppelbesteuerung erfolgt. Stellen Sie also einen Antrag auf Anrechnung der gezahlten Schenkungssteuer und fügen Sie als Nachweis den Schenkungssteuerbescheid bei.

Ich gebe die Frage wieder frei, weil ich glaube Ihnen nicht abschließend helfen zu können.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
es hängt also von der tatsächlichen Höhe der gezahlten Steuer in Spanien ab, nicht von der Tatsache an sich? Dann habe ich tatsächlich Pech, da die Steuer zu dem Zeitpunkt nur 7 € betrug. Da hätte meine Mutter also noch 8 Jahre länger leben müssen.....

Guten Tag, ich kann Ihnen gern versuchen weiterzuhelfen. Ich habe verstanden, dass Grundbesitz in Spanien im Rahmen einer Schenkung 2017 von der Mutter an die Tochter zugewendet worden ist. Dieses Vermögen war dann auch Bestandteil der Erbschaft und es ist darauf Erbschaftsteuer in Deutschland und in Spanien im Jahr 2019 entrichtet worden, ist das so richtig?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es wurde zur Berechnung der Erbschaftssteuer herangezogen, sonst müsste ich aufgrund des Freibetrags ja nichts zahlen. Schenkungssteuer in Deutschland habe ich 2017 nicht gezahlt. sondern nur in Spanien. Überraschenderweise betrug die Steuer zu dem Zeitpunkt in Spanien im Zuge von Erleichterungen für Schenkungen unter Verwandten gerade niur die genannten 7 €

Ok aber Sie sprachen ja von Doppelbesteuerung und da interessierten Sie vermutlich die 7 EUR weniger, sondern der Umstand, dass die Immobilie in Spanien im Rahmen des Erbgangs der Erbschaftsteuer in Spanien unterworfen worden ist. Ist das richtig?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es handelt sich immer um Vorgänge zwischen Mutter und einziger Tochter, ein Testament hat die Erbschaft auf den Pflichtteil begrenzt. Nein, nur in Deutschland ist sie der Erbschaftssteuer unterworfen worden, in Spanien nur Schenkungssteuer. Ich hoffe, ich muss da nicht auch noch Erbschaftssteuer bezahlen, dann wären wir bei vierfach-Steuer......

Ok aber dann reden wir nun über eine Doppelbelastung von 7 EUR.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Spanien : Schenkungssteuer 2017, 7 €
Deutschland: Schenkungssteuer für 2017 jetzt berechnet 0€ wegen Freibetrag
Erbschaftssteuer 2019 2569 € auf 36.000 € gesamt Geld und Immobilie abzüglich Freibetrag

Bis auf die 7 EUR spanische Schenkungsteuer, die Sie (sofern Ihnen der Aufwand das wert ist) im Inland anrechnen lassen könnten, sehe ich in Ihrem Fall aber keine Doppelbesteuerung.

Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1943
Erfahrung: Tax Manager bei Kelvion
Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.