So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2571
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Morgen, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie? Fragesteller(in): Ich arbeite in München bei Siemens und habe einen Firmenwagen, bei dem ich den geldwerten Vorteil versteuern muss. Das war bisher bei 8 km Entfernung zur Arbeitsstätte kein Problem. Nun aber werden wir ab 15. August ins Saarland ziehen, 550 km entfernt. Das geht, weil Siemens Homeoffice für jeden möglich macht, wenn die Tätigkeit es zulässt. Jetzt meine Frage: mit dem Firmenwagen hätte ich dann statt 8 km 550 km gwV. Das wäre etwa mein Monatsgehalt. Ich brauche also eine Lösung. Z.B. könnte ich einen Zweitwohnsitz bei München bei Freunden anmelden. Ist dies möglich und was muss ich beachten? Viele Grüße ******* Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte? Fragesteller(in): nein

Guten Morgen,

grundsätzlich könnten Sie einen Zweitwohnsitz bei Freunden anmelden oder alternativ mit dem Arbeitgeber vereinbaren, dass nur die tatsächlichen Fahrten nach München als geldwerter Vorteil versteuert wird. Dann wäre jede Fahrt mit 0,002% (max. 15 Fahrten = 15 x 0,002% = 0,03%) vom Bruttolistenpreis zu besteuern. Wie oft fahren Sie denn nach München?

Wenn Sie einen Zweitwohnsitz haben, dann wäre nur die Fahrt von dieser Wohnung zur Arbeit als geldwerter Vorteil zu besteuern. Zudem wäre eine Familienheimfahrt pro Woche "frei".

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Als Ergänzung: die grundsätzliche Regel ist, dass pauschal 15 Fahrten pro Monat mit 0,03% abgerechnet werden. Wenn die tatsächlichen Fahrten aber geringer sind, dann muss der Arbeitgeber diese Fahrten ansetzen und mit 0,002% pro Fahrt bewerten. Wenn Sie also nur einmal pro Woche nach München fahren würden, wären nur 4 x 0,002% als gwV zu versteuern. Dem Arbeitgeber ist dann monatlich eine Liste mit den tatsächlichen Fahrten auszuhändigen.

Kurzer Hinweis: ich bin ab ca. 9.25 Uhr für etwa eine gute Stunde in einem Termin und würde mich dann bei Rückfragen Ihrerseits ggfs. im Anschluss bei Ihnen melden. Ich hoffe das ist okay für Sie?

Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2571
Erfahrung: Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Ja. Ich habe gerade mal durchgerechnet. Bei 550 km und einen Bruttolistenpreis von 85900 € wären 0,002% 1,72 € pro Entfernungs-km, also 946 € pro Fahrt. Liege ich richtig? Wenn ich bei einem Freund in Ismaning gemeldet wäre, wären das 15 km x 0,03% pro Monat und 25,77 € x 15 km = 386 €, im Jahr 4638 € gwV. Bedeutet: bei der 0,002%-Regel wäre ich ab der 6. Fahrt drüber. Dann ist aus meiner Sicht also die 2.Wohnunglösung die bessere. Frage: Ist das ohne Probleme möglich, wenn ich da gar nicht wohne? und: wie rechne ich dann in der Steuererklärung am Ende des Jahres ab? Vielen Dank für eine Antwort. Gerne können Sie mich auch anrufen. *********

pardon, ich konnte nicht erkennen, dass die Anfrage schon schriftlich beantwortet worden ist und werde dem Kundendienst Bescheid geben, dass der Kollege mit Ihnen telefoniert hat.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Der Steuerberater Knut Christiansen wollte sich nach seinem Termin bei mir melden, hatte bisher noch keinen Anruf erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das ging ja anfangs recht flott, aber nun stockt es. Ich müsste wissen, wann mich Herr Christiansen zurück ruft, denn ich habe noch weitere Termine. Bitte melden Sie sich.

Hallo,

mein Termin ging leider länger. Da das Telefonat bereits von Herrn P. ausgelöst wurde habe ich keine Zugriff auf Ihre Rufnummer. Könnten Sie mir diese bitte noch einmal geben?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Ich habe auch von Herrn P. keinen Anruf erhalten. Meine Rufnummer ist ****** wie oben schon geschrieben.

.