So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1951
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Bitcoin Mining Fachassistent(in): In welchem Bundesland

Diese Antwort wurde bewertet:

Bitcoin Mining
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Bitcoin Mining bei Eltern, Stromabrechnung über Eltern, wie absetzen?

Guten Morgen ich bereite heute eine Antwort für Sie vor

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich schlürfe Bitcoins und erhalte Auszahlungen alle 4 Stunden in BTC, wie führe ich das ab, wenn der Wert des BTC ständig schwankt? Erst bei Auszahlung? Wie muss ich das bei der Steuer anmelden?

Wie lauten denn Ihre Fragen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die 2. Frage wären die Stromkosten die dabei anfallen, die kann ich als Kosten ja berechnen, allerdings mache ich das über meine Eltern, reicht die Abrechnung von meinen Eltern oder von meinem Bruder als Nachweis für die Stromkosten, wenn ich zusätzlich noch ein Strommessgerät einbaue? Wenn ja, wie führe ich das beim Finanzamt ab?

Hallo zur ersten Teilfrage, relevant ist die Auszahlung.

Sie müssen nur dann ein steuerpflichtiges privates Veräußerungsgeschäft erklären, wenn Sie die Bitcoins innerhalb 1 Jahres veräußern sonst bleibt der Gewinn steuerfrei.

Die für das Schürfen angefallenen Stromkosten sind Werbungskosten, die den Gewinn mindern und die Sie erklären können.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Schönen Feiertag

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Die Erfassung über das separate Messgerät halte ich für ausreichend dokumentiert.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, wie sieht es aus, wenn ich eine Gewinnabsicht habe, also ich kaufe z.B. extra Supercomputer, um Bitcoins zu schlürfen, die Kosten für die Computer würde ich ja auch gerne absetzen, sind das dann auch Werbungskosten?

Also wenn Sie das gewerblich machen, können Sie alle Kosten ansetzen auch die des Computers. Aber die Gewinne sind dann auch nach Ablauf eines Jahres steuerpflichtig.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, bei den Computern kann ich einfach die Rechnung als Nachweis für die Kosten nehmen, die Frage ist, wie ich die Stromkosten nachweisen kann, ich kann ja schlecht dem Finanzamt ein Messgerät mitschicken oder? Und die Stromabrechnung würde ja nicht auf meinen Namen laufen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und, wenn ich das Ganze gewerblich mache, zählt da auch der Zeitpunkt des Verkaufs? Also könnte ich 1 Jahr lang BTC schlürfen und erst Ende des Jahres die Steuer machen? Oder wie müsste ich das machen?

Nein Sie erfassen die Kosten für das Schürfen über das Messgerät und geben diese als Betriebsausgaben an. Die Steuern und Einkünfte werden zeitraumbezogen also pro Jahr ermittelt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Problem liegt darin, dass wenn ich z.B. diesen Monat die Bitcoins 500 Euro wert sind, habe ich 500 Euro eingenommen, aber nächsten Monat sind sie 1000 Euro wert, also hat sich der Wert z.B. verdoppelt, was gebe ich dann an am Ende des Jahres, der Wert zum Ende des Jahres oder zum Zeitpunkt X?

Genau den Wert am Ende des Jahres

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wenn ich jetzt anfange, z.B. am 01.06., reicht die Einnahmen-Überschuss-Rechnung bis 50.000 Euro Umsatz am Ende des Jahres bzw. bei Kleinunternehmertum reicht die Steuererklärung, würde ich die dann bis zum 31.12 abgeben müssen?

Ich antworte Ihnen etwas später heute

Bin noch unterwegs

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay, ich habe noch 1-2 Fragen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Zum Beispiel: Ich schlürfe bitcoins und zahle sie nicht aus, dann kann ich Ende des Jahres abrechnen

Die Steuererklärung müssen Sie bis zum 31.07 des Folgejahres also 2022 abgeben

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wenn ich BTC schlürfe aber ich zahle jeden Monat aus, dann nehme ich den Wert einfach der Auszahlung
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und wenn z.B. BTC Ende des Jahres 500 Euro ist und ich rechne das ab, aber nächstes Jahr verdoppelt sich das, dann ist es privates Veräußerungsgeschäft, weil das schon versteuert wurde, stimmts?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und wenn ich mehr als 50k Umsatz mache und eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstelle für das Jahr 2021, wann muss ich die abgeben?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich meine ungefähr 50.000 Euro Umsatz, nicht mehr*

Hallo ja zu b bei Entnahme ins Privatvermögen ist das richtig. Frist ist der 31.07.2022

Haben Sie noch Fragen oder konnte ich Ihre Anfrage damit beantworten?

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.