So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2540
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wenn 1) ich meinem Vater 100k ueberweise/leihe. 2) er ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn
1) ich meinem Vater 100k ueberweise/leihe.
2) er ein Haus fuer 200k kauft,
3) mir das Haus nach einem Jahr vererbt.
Koennen dann die 100k gegengerchnet werden?
Ich habe Angst das ich am Ende Schenkungssteuer fuer dei 100k zahlen muss.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): ich lebe zur zeit noch im ausland und habe (noch) keine steuer ID.

Guten Tag,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort vor. Bitte bitte geben Sie mir einem Moment Zeit.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Grundsätzlich erben Sie dann ja ein Verbindlichkeit an sich selbst. Diese so genannte Konfusion gilt im Erbschaftsteuerrecht im Falle eines Erbes als nicht erloschen.

Konkret heißt es in § 10 Abs. 3 ErbStG: Die infolge des Anfalls durch Vereinigung von Recht und Verbindlichkeit oder von Recht und Belastung erloschenen Rechtsverhältnisse gelten als nicht erloschen.

Damit erben Sie dann nicht nur die Immobilie im Wert von 200.000 EUR, sondern auch die Verbindlichkeit (gegen sich selbst). Versteuert werden dann also nur 100.000 EUR.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer vergütet werde. Diese Vergütung beträgt etwa 18 Euro und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Danke! Faellt ihnen noch etwas ein was zu beachten ist? Da weder mein Vater noch ich auf die 100.000 EUR schenkungsstuer zahlen wollen.

Sie sollten auf jeden Fall einen schriftlichen Darlehensvertrag erstellen, damit nachgewiesen werden kann, dass es keine Schenkung von Ihnen an Ihren Vater war.

Vielen Dank für das Trinkgeld :-)