So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1925
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo und einen schönen guten Tag, Geht um meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und einen schönen guten Tag, Geht um meine Steuererklärung und Kilometergeld.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen-Anhalt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Außer meine Frage? Nö...

Guten Morgen ich bereite eine Antwort für Sie vor

Wie lautet denn Ihre Frage dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Hallo noch einmal! Ich bin Angestellter, Arbeite in Sachsen Anhalt und Fahre zu meinem Arbeitgeber nach Brandenburg ca. 126 km, die ich auch in der Steuererklärung angebe. Wird auch erstattet. Allerdings habe ich gehört, dass irgendwann mal das Finanzamt kommt und eine Beweis möchte. Also zurückliegende Wartungen, aus dem der KM zu ersehen ist, etc. Dann hätte ich folgende Probleme: 1. Fahre ich in der Realität nicht wirklich immer mit dem Auto, sondern auch mal mit der Bahn. Zweitens: Ich habe ein Auto und meine Frau sogar zwei. Da ich einen Sportwagen fahre mit hohem Verbrauch, fahre ich meist auch mit den Autos meiner frei (wesentlich günstiger im Sprit und Wertverlust). Wie soll ich das dann angeben bzw. wie soll ich das in meiner Steuererklärung angeben? Möchte keine Ärger mit dem FA...

Hallo, ich sehe da kein Problem, ob Sie mit Ihrem Wagen oder dem Ihrer Frau Fahren. Auch Wartungen sollten das Finanzamt nicht interessieren. Da die KM Pauschale identisch ist, egal ob Sie mit einem Sportwagen einem LKW oder einen sparenden PKW unterwegs sind, ist das auch unerheblich.

Waren Sie denn im letzten Jahr 2020 auch im Home Office tätig?

Falls nicht, können Sie sich das von Ihrem Arbeitgeber für Nachweiszwecke bestätigen lassen.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Nein, ich war nicht im Homeoffice tätig. Ok, also muss ich nicht nachweisen, dass ich die Kilometer auch wirklich mit meinem eigenen Auto gefahren bin? Und das FA kann auch nicht auf einen Nachweis bestehen (z.B. Wartungsprotokoll)? Wenn ich die Steuererklärung ausfülle, muss ich ja ein Nummernschild angeben. Soll ich d***** *****eber alle angeben? Wiederum möchte ich auch keine schlafenden Hunde wecken. Vielleicht mache ich mir auch zu viel Gedanken, weil ein Bekannter diesbezüglich Probleme hatte und dann sogar den Kilometerzähler am Auto vorgestellt hat und anderes...

Nein Sie müssen eigentlich nur das Kennzeichen angeben. Geben Sie ruhig alle Nummernschilder an der Fahrzeuge mit denen Sie gefahren sind.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Ok, dann vielen Dank für die Antworten! Sollte ich Ärger bekommen, dann melde ich mich bei Ihnen und Sie bieten das dann wieder grade... :o) Schöne Grüße

bitte denken Sie an die positive Bewertung durch Anklicken von 3 bis 5 Sterne für die anteilige Vergütung.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.