So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2450
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich lasse gerade eine Eohnung renovieren, die ich dann

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich lasse gerade eine Eohnung renovieren, die ich dann vermieten werde. Was muss die Handwerkerrechnung alles beinhalten, damit ich die Rechnung steuerlich geltend machen kann? Und was ist absetzbar, nur Material oder auch Arbeitsstunden?

Guten Morgen,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort vor. Einen Moment bitte.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen

Steuerberater

Die Rechnung muss Angaben über die Leistung enthalten (grob: was wurde gemacht), sowie den Nettobetrag, Umsatzsteuer und Bruttobetrag. Weiterhin den Zeitpunkt der Ausführung. Im Rahmen der Vermietung können Sie sowohl Stunden als auch Material geltend machen (Instandhaltungskosten). Die Rechnung wird dann im Jahr der Zahlung bei den Einkünften aus Vermietung als Werbungskosten abgezogen.

Beantwortet das Ihre Frage? Dann freue ich mich über eine positive Bewertung mit 3-5 Sternen (bitte anklicken). Nur dann werde ich eine anteilige Vergütung von etwa 18 Euro durch justAnswer. Sollten Sie Rückfragen haben, dann stellen Sie diese einfach in das Kommentarfeld ein.

Viele Grüße!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Die Rechnung, die ich bekommen habe, hat Material und Arbeit nicht gesondert aufgeführt. Ist das ein Problem?

Nein, bei Einkünften aus Vermietung ist das kein Problem. Nur, wenn die Arbeiten im eigenen Haushalt erbracht werden und diese als Handwerkerleistung geltend gemacht wird, müssten die Lohnkosten ausgewiesen werden. Denn nur auf diese erhalten Sie einen Steuerbonus von 20%, max. 1.200 EUR p.a.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Bitte noch die Info über wie viele Jahre diese Arbeiten abgeschrieben werden können?

Wenn Sie die Wohnung vor weniger als 3 Jahren angeschafft haben, dürften nicht mehr als 15% Kosten bezogen auf die Gebäudesubstanz für Erhaltungsaufwand angefallen sein. Bei 100.000 EUR z.B. 15.000 EUR. Ansonsten müssten Sie die Erhaltungsaufwendungen über 50 Jahre mit abschreiben. Wenn Sie von den Kosten darunter liegen, können Sie die Kosten entweder voll im Jahr der Ausgabe geltend machen oder aber gleichmäßig über 2-5 Jahre verteilen. Das würde dann Sinn ergeben, wenn die Kosten sehr hoch sind und sich ggfs. nicht optimal in einem Jahr auswirken würden (z.B. weil die Steuer schon niedrig oder null ist).