So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2432
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Liebe Frau Wilsen, Sorry, liebe Frau, ich lebe in Bayern.

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Frau Wilsen,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sorry, liebe Frau Wilson, ich lebe in Bayern. Ich verkaufe handmade Kleidung in diversen shops. Ich würde gerne Strickwaren von einer zweiten Person in diesen Shops verkaufen. Kann diese 2. Person ein eigenes Label verwenden, ohne dass sie einen Gewerbeschein beantragen muss? Vielen Dank ***** *****
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Die zweite Person ist Arbeitnehmerin, strickt und verschenkt die Artikel bisher privat.

Guten Morgen,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort vor. Bitte geben Sie mir einen Moment Zeit die Antwort schriftlich zu verfassen.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Guten Morgen zurück,
ich warte gerne.
viele Grüße
Beate Schneider

Hallo Frau Schneider,

wenn diese zweite Person quasi auf eigene Rechnung Ihnen diese Gegenstände überträgt und Sie diese veräußern (im Namen der anderen Person), müsste diese Person ebenfalls ein Gewerbe anmelden. Hintergrund ist hier ja, dass diese Person ebenfalls Einkünfte aus Gewerbebtrieb erzielt, weil Sie ihr dann den Erlös weitergeben. Von daher wäre es auch in Ihrem Sinne, weil Sie dann offizielle Rechnungen von der Person benötigen würden. Ansonsten könnten Sie die Auszahlungen aus den Verkäufen nicht als Betriebsausgabe geltend machen.

Beantwortet das Ihre Frage?

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank Beate Schneider

Sehr gerne!

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer vergütet werde. Diese Vergütung beträgt etwa 18 Euro und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an.Herzlichen Dank vorab!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.