So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2450
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, ich bin gerade dabei wie jedes Jahr meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin gerade dabei wie jedes Jahr meine Steuererklährung zu machen. Nun gestaltet es sich etwas schwieriger als sonst, 2019 war ich fast durchgehen krank und habe keinen Urlaub genommen. Im März 2020 habe ich einen neue Stelle angetreten und mein alter Arbeitgeber hat mir im Januar/Februar eine Urlaubsabgeltung für 2019 & 2020 auf einmal gezahlt. Jetzt weiß ich nicht wie, wo und ob ich diese Urlaubsabgeltung bei meiner Steuererklärung angeben muss. Ich habe eine Lohnsteuerbescheinigung für diesen Betrag bekommen und der elektronisch auch bein Finanzamt vorliegt. Könnten Sie mir sagen, wie und wo ich es richtig eintrage oder ob ich es angeben muss? Wenn ich es wie meine normale Lohnsteuerbescheinigungen eingebe muss ich aktuell nachzahlen und der Betrag kommt mir sehr hoch vor. Schon mal Danke ***** ***** und herzliche Grüße Y. Klemmer
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Rheinland-Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Ich denke nicht, die Steuerklasse auf dem Ausdruck wäre eins.

Guten Tag,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort vor. Bitte geben Sie mir etwas Zeit die Antwort zu verfassen.

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrter Christiansen,
natürlich vielen Dank für die annahme meiner Frage!
Viele Grüße
Yvonne Klemmer

Hallo Frau Klemmer!

Grundsätzlich wird diese Urlaubsabgeltung wie normaler Arbeitslohn sowie die Lohnsteuerbeträge und Sozialversicherungsbeiträge behandelt und auf der Anlage N eingetragen.

Die Erklärung für die Nachzahlung wäre wahrscheinlich , dass Sie evtl. auch noch Lohnersatzleistungen (Krankengeld oder Arbeitslosengeld) bezogen haben. Diese sind zwar steuerfrei, erhöhen aber Ihren persönlichen Steuersatz (Progressionsvorbehalt). Damit würde dann Ihr Gehalt höher besteuert werden, so dass die bereits gezahlte Lohnsteuer nicht ganz ausreichend wäre.

Haben Sie Krankengeld oder Arbeitslosengeld erhalten?

Wenn möglich, könnten Sie mir die Vorausberechnung über die Büroklammer einmal hochladen. Dann schaue ich mir das gerne auch noch einmal an.

Sollten Sie ein Telefonat angeboten bekommen, können Sie das ignorieren. Dieses erfolgt automatisch.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja, ich habe im Jahr 2020 noch für Januar und Februar Krankengeld und von meinem alten Arbeitgeber eine Zusatzleistung zum Krankengeld erhalten. Da ich meine Steuer über ein Programm mache habe ich noch keine Vorausrechnung vorliegen nur die Angaben während der Eingabe. Mir liegen nur die Lohnsteuerbescheinigungen und Krankengeldbescheinigungen vor.
Also gebe ich alle Bescheinigungen normal bei Anlage N ein und nicht bei Sonstige Bezüge?

Sie übergeben es genau so, wie auf der Lohnsteuerbescheinigung des alten Arbeitgebers bescheinigt. Sonstige Bezüge liegen hier eigentlich nicht vor, sondern Bruttoarbeitslohn. Wie vermutet, wird die Nachzahlung dann am Krankengeld liegen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Okay, dann war es doch richtig bei der Eingabe und Ausrechnung. Aber jetzt bin ich wengistens sicher und habe nicht etwas vergessenb oder falsch gemacht. Vielen Dank ***** ***** Das hat mir dennoch viel geholfen, auch wenn ich nichts spare. :-)

Sehr gerne :-)

Darf ich Sie dann noch um Bewertung mit 3-5 Sternen (einfach anklicken) bitten? Nur dann erhalte ich meine anteilige Vergütung von ca. 18 Euro durch das Portal für meinen Beratungseinsatz.

Viele Grüße und noch einen schönen Restsonntag!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für das Trinkgeld!