So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1793
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zur Versteuerung eines Dienstpkw nach

Kundenfrage

Ich habe eine Frage zur Versteuerung eines Dienstpkw nach der 1% Regelung. Vertraglich steht in meinem Vertrag mein Homeoffice. Bin mir aber nicht sicher ob dies gültig ist oder nicht
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: BW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Ich arbeite als CTO und reise zwischen verschiedenen Niederlassungen - daher auch die Homeoffice Regelung. Die Hauptniederlassung ist 89km entfernt von meinem Wohnsitz
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 23 Tagen.

Hallo, wie meinen Sie das, Sie sind sich nicht sicher, ob eine vertraglich niedergelegte Regelung gilt?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Entschuldigen Sie, da habe ich im "Chat-bot" etwas Kontext verpasst. Die Frage ist, ob bei dieser Regelung wirklich lediglich die 1% Regelung auf den Firmenwagen-Wert berechnet wird und die Kilometerpauschale entfällt.
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 23 Tagen.

Der geldwerte Vorteil für die Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte entfällt, wenn Ihr Dienstsitz das Home Office ist, war das Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ja - ich habe allerdings öfters gelesen, dass es immer eine erste Tätigkeitsstätte geben muss. Ist dies in meiner Rolle als CTO, der viel von daheim arbeitet und hin und wieder verschiedene Tätigkeitsstätten besucht zulässig und kann es hier zur Auferlegung eines Fahrtenbuch kommen oder gar eine erste Tätigkeitsstätte "erzwungen" werden (der Hauptfirmensitz)
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 23 Tagen.

Nein, denn das obliegt Ihnen bzw. der Regelung zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber, wenn Sie hauptsächlich vom Home Office arbeiten sollen, kann keine erste Tätigkeitsstätte auferlegt werden.

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 20 Tagen.

Bitte bewerten Sie die Antwort durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen, sonst erhalte ich dafür keine Vergütung und werde die Antwort zurückziehen müssen und die inhaltliche Verantwortung ausschließen

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 19 Tagen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 17 Tagen.

Hallo!

Ist Ihre Frage damit beantwortet oder haben Sie noch Rückfragen?

Viele Grüße!

Christian Peter

P.S: sollte Ihre Frage beantwortet sein, so bitte ich Sie noch um Bewertung. Das Prinzip bei justanswer ist, dass die Fragen uns als externe Berater zugeleitet werden. Wir erhalten einen Anteil am Honorar, den Sie an justanswer zahlen. Dieses jedoch nur, wenn die Beratung positiv bewertet wird oder Sie dafür einen Dank aussprechen. Daher bin ich hier auf Ihre Untersützung angewiesen. Vielen Dank!