So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1333
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Frage zwecks zinsloses Darlehen an bekannten.

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zwecks zinsloses Darlehen an bekannten.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag, wie lautet denn Ihre Frage dazu, die ich beantworten darf?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wir haben folgendes Problem, welches wir mithilfe eines Privaten Darlehens lösen möchten.
Wir haben vor in der Stadt Ellwangen einen Bauplatz zu erwerben, allerdings gibt es hier Wartelisten die ewig lang sind. Mein Bekannter liegt in dieser Liste sehr weit oben und hat beste Chancen auf einen guten Platz. Eine Platzübernahme ist nicht möglich. Daher können wir nur folgenden weg gehen der Bekannte erwirbt den Bauplatz und erhält so von mir ein Zinsloses Darlehen, womit der Bauplatz + Nebenkosten bezahlt werden kann. Wenige Wochen danach werde ich den Bauplatz von ihm erwerben und damit dann das zinslose Darlehen auflösen. Natürlich werden wir einen Privaten Darlehensvertrag erstellen. Die Zahlung von über 130.000€ + Nebenkosten bezahle ich über meine Hausbank.
Was muss ich beachten?
Wie gehe ich am besten vor ?
Mit freundlichen Grüßen
Colak

Hallo,

das ist steuerlich kein besonderes Problem, Sie begeben Ihrem Bekannten das zinslose Darlehen zum Zwecke des Erwerbs des Bauplatzes und lösen es wie vorgesehen wieder auf nach dem Erwerb und kaufen den Bauplatz dann von Ihrem Bekannten. Das einzige an das Sie in diesem Zusammenhang denken sollten ist ein schriftlicher Darlehensvertrag in dem Sie diese Vereinbarung genauso dokumentieren und niederlegen sollten. Den Kaufpreisanspruch des Bekannten für die Veräußerung des Grund und Bodens an Sie verrechnen Sie dann mit dem Darlehen. Beantwortet das Ihre Anfrage?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Darf ich dann die gesamten Kosten inkl Bauplatz von meinem Konto bezahlen? Weil es nicht unbedingt sinnvoll ist hier soviel Geld hin und her zuschieben

Ja das können Sie tun im Wege des abgekürzten Zahlungsweges bezahlen Sie den Kaufpreis für den Bekannten und verrechnen es später.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wie darf ich hier verrechnen verstehen sorry für die vielen Fragen.

Sie zahlen den Kaufpreis bei der Stadt für den Bekannten und haben mit diesem ein Darlehensverhältnis, das bedeutet Sie geben diesem ein privates Darlehen zum Zwecke des Erwerb des Bauplatzes. Der Bekannte verkauft das Grundstück an Sie anschließend weiter und verrechnet seine Darlehensschuld bei Ihnen mit seinen Kaufpreisanspruch, den er gegen Sie hat. So hatten Sie es ja auch geplant.

Konnte ich Ihre Frage damit beantworten? Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung und bedanke ***** ***** für eine positive Bewertung der Antwort durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen oder einen Dank von Ihnen, da die Antwort erst im Anschluss honoriert werden kann.

Schöne Grüße und einen schönen Abend

Christian Peter

Steuerberater

Hallo,

haben Sie Rückfragen, die ich beantworten darf? Abschließend möchte ich Sie um eine positive Bewertung durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen oder einen Dank bitten, da erst dann die Antwort honoriert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Hallo ich bitte um eine abschließende positive Bewertung der Antwort durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen, sofern von Ihrer Seite keine Rückfragen mehr bestehen.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Morgen, zwei Fragen hätte ich noch wie Sicher ist so ein Privater Darlehensvertrag? Es geht hier nicht ums Vertrauen sondern eher um zum Beispiel um ein Todesfall, was zu jeder Zeit auftreten kann was nicht hervorsehbar ist. Muss man zusätzlich noch einen Vertrag notariell beurkunden lassen?
Mit freundlichen Grüßen
Colak

Ein privater Darlehensvertrag ist so sicher wie jeder andere Vertrag. Eine notarielle Beurkundung ist nicht erforderlich.

mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Jetzt zur wirklich letzten Frage kann ich diesen Chatverlauf irgendwie ausdrucken und von ihnen bestätigen lassen, weil ich doch eine gewisse Rechtssicherheit haben möchte was das Ganze angeht und so dann wenigstens einen Nachweis habe.

Hallo, Sie können den Chatverlauf per copy and paste ausdrucken. Rechtssicher ist das, denn meine Ausführungen sollten hier nicht im "luftleeren" Raum stehen.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Hallo, bitte bewerten Sie meine Antworten durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen, sofern keine weiteren Fragen von Ihrer Seite bestehen.

Besten Dank vorab.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Klar werde ich später am PC machen, haben sie zufällig auch Steuerberater Büro?

besten Dank, ja das habe ich selbstverständlich

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok dürfte ich nur nachdem Standort fragen? Bzw. Für spätere Rückfragen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Habe eben mit 5 Sterne bewertet

Hallo, natürlich ich sitze in Herten (im Ruhrgebiet). Mein Name ist Christian Peter.

Viele Grüße,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hallo,
Super vielen Dank, ***** ***** ich da mal Bescheid. Danke ***** ***** gute Zeit!!
Mit freundlichen Grüßen
Çolak

Hallo, vielen Dank, ***** *****ünsche ich Ihnen auch.

mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tag.
Hallo Herr Peter,
Ich eine Frage ist noch aufgekommen(falls die Stadt das erlaubt) . Wenn ich mit meinem Bekannten den Bauplatz erwerbe also 50:50, wo müsste ich hier steuerlich etwas beachten wenn ich die anderen 50% danach erkaufen will ?
Mit freundlichen Grüßen
Colak