So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1879
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, ab 01.01.2021 bin ich Rentner. Meine Frau muss noch 5

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ab 01.01.2021 bin ich Rentner. Meine Frau muss noch 5 Jahre arbeiten. Z.z haben wir Steuerklassen 3/5.Ich habe Jahreseinkommen 96000€ meine Frau 56000€
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: jetzthat meine Frau weiter Nrw
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: ich bekomme 2200€ Rente und 840€ Betriebsrente, meine Frau weiter 56000€. welche Klassen sollen wir beantragen

Guten Abend,

grundsätzlich dienen die Lohnsteuerklassen ja nur dazu, den unterjährigen Steuerabzug vom Arbeitslohn zu regeln. Sie sind damit so etwas wie Einkommensteuervorauszahlungen. Die endgültige Einkommensteuer wird dann im Rahmen der Einkommensteuererklärung bzw. mittels Einkommensteuerbescheid festgestellt. Davon wird dann die Lohnsteuer als Vorauszahlung abgezogen. An der festzusetzenden Einkommensteuer ändert sich aber durch die Wahl der Steuerklassen nichts.

Wenn Ihre Frau nun die Steuerklasse 3 nehmen würde, würde sie relativ wenig Lohnsteuer zahlen. Von Ihrer Rente wiederum wird keine Lohnsteuer einbehalten. Die darauf zu zahlende Steuer wird erst über die Einkommensteuererklärung festgesetzt. Es wäre dann also mit einer höheren Einkommensteuernachzahlung zu rechnen, wenn Ihre Frau die Klasse 3 bekäme. Daher würde ich ggfs. dazu raten, dass Sie die Steuerklassenkombination 4/4 nehmen (bei Ihnen spielt die Steuerklasse wie gesagt keine Rolle mehr) oder aber Ihre Frau nimmt die Steuerklasse 3. Dann müssten Sie sich aber monatlich etwas Geld beiseite legen, damit Sie davon die Steuernachzahlung leisten können. Die Steuerklasse 3 hätte bei Ihrer Frau den Vorteil, dass mögliche Lohnersatzleistungen (Krankengeld oder Arbeitslosengeld) dann höher ausfallen würden, weil diese ja nach dem Nettogehalt bemessen werden.

Hilft Ihnen diese Information schon weiter? Sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen über das Kommentarfeld. Ein kurzes Feedback wäre nett.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ok das reich mit

Okay, das freut mich. Dürfte ich Sie dann um positive Bewertung mit 3-5 Sternen bitten? Nur dann erhalte ich als externer Berater meine anteilige Vergütung von ca. 20 Euro durch das Portal justanswer. Dazu bitte einfach die Sterne anklicken oder "Vielen Dank" ins Kommentarfeld schreiben.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.