So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1146
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Meine Frau und ich möchten eine Mietimmobilie von uns an

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frau und ich möchten eine Mietimmobilie von uns an unser einziges Kind überschreiben. Unsere Tochter soll das Haus dann beleihen können (Hypothek), aber meine Frau und ich möchten weiterhin die Miete einnehmen. Die Doppelhaushälfte hat 154 m2 Wohnfläche bis unters Dach und eine kleinen Gartes Süd-West Ausrichtung. Der Wert der Immobilie liegt bei ca. 320.000€.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: wir suchen ein Konstrukt mit der geringsten Steuerlast.

Hallo, was meinen Sie in diesem Zusammenhang mit Steuerlast: die Minimierung der Schenkungsteuer?

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Nein, mit Steuerlast meine ich laufende Kosten für unsere Tochter. Die Immobilie können wir ihr ja steuerfrei schenken, aber wie werden ihr die Mieteinnahmen, die wir ja bekommen sollen, angerechnet?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ich möchte die Frage gern schriftlich beantwortet bekommen.

In diesem sind die Mieteinnahmen weiterhin bei Ihnen steuerpflichtig. Bei Ihrer Tochter erfolgt keine Anrechnung. Wenn Sie sich und Ihrer Frau z.B. einen Nießbrauch an den Einnahmen vorbehalten, haben Sie die Einnahmen zu versteuern und können die Kosten gegenrechnen.

Ihre Tochter hat dann die Substanz, aber keine steuerpflichtigen Einnahmen aus Vermietung & Verpachtung.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Das heisst, für meine Frau und mich ändert sich steuerlich nichts. Wir vereinbaren ein Niessbrauch auf die Einnahmen und möchten aber auch für die Ausgaben für die Immobilie (Versicherung, Grundsteuer, ect.) aufkommen. Können wir das vertraglich regeln, ist das gestattet?

Ja das können Sie so gestalten genau vor dem Hintergrund, um Ihrer Tochter vorab schon mal die Substanz zuwenden zu können.

Christian P und 2 weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke, ***** ***** uns sehr geholfen.