So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1891
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Gewerbliche Fläche Nutzungsänderung zu Zwei Wohnungen die

Diese Antwort wurde bewertet:

Gewerbliche Fläche Nutzungsänderung zu Zwei Wohnungen die vermietet werden sollen. Wie kann ich die Ausgaben bzw die späteren Einnahmen buchen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

sind die Flächen bisher im Betriebsvermögen oder im Privatvermögen?

Ich habe noch nicht ganz verstanden, was Sie mit Ihrer Frage meinen. Könnten Sie diese bitte konkretsieren, damit ich auch die richtige Antwort formulieren kann?

Schöne Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Die Gesamtfläche des Betriebsvermögen sind ca 400m2.davon wurden jetzt 200m2 zu Wohnfläche (Nutzungsänderung wurde durchgeführt).

Okay, vielen Dank.

Sofern Umbaukosten entstanden sind und sich dadurch Wohnraum ergeben hat, gehören diese Kosten zu den Herstellungskosten der Wohnungen. Diese müssten Sie also zu den bisherigen Anschaffungskosten hinzu aktivieren und dann über die Abschreibungen geltend machen.

Die Mieteinnahmen gehören zu den Grundstückserträgen und müssten dann entsprechend als Betriebseinnahme gebucht werden.

Beantwortet das Ihre Frage? Melden Sie sich bitte, falls ich konkreter werden soll bzw. sich Rückfragen ergeben.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank schonmal.Ich denke das ist schon das was ich wissen wollte.
Meine Buchhalterin ist der Meinung Sie müsse die Bau bzw Herstellungskosten ohne Vorsteuer verbuchen, das wäre aber dann falsch sofern ich das verstanden habe. Meine Buchhalterin ist der Meinung die Wohnungen könnten nicht im Betriebsvermögen verbleiben.
Ich will die Wohnungen im Betriebsvermögen behalten da ich sonst enorme Nachzahlungen hätte wenn ich die Wohnungen ins Privatvermögen nehmen würde.

Ein Vorsteuerabzug ist nicht möglich, weil die Wohnungen ja als Wohnraum vermietet werden (Dauermietvertrag). Nur bei einer kurzfristigen Vermietung, z.B. im Rahmen von Ferienwohnungen, wäre ein Vorsteuerabzug möglich. Hintergrund ist, dass die Vermietung von Wohnungen grundsätzlich umsatzsteuerfrei erfolgt. Dann ist kein Vorsteuerabzug möglich und die Vorsteuer gehört zu den Herstellungskosten. Nur bei kurzfristiger Vermietung liegt eine umsatzsteuerpflichtige Vermietung vor, so dass auch ein Vorsteuerabzug möglich ist.

Die Wohnungen können Sie natürlich im Betriebsvermögen halten. Sie müssen diese nicht zwangsläufig ins Privatvermögen überführen.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Also kann ich die Einnahmen ganz normal als Einnahme durch selbstständige Arbeit verbuchen.
Vielen Dank ***** *****öne Zeit

Ja, genau.

Für Sie einen schönen Sonntag!

Darf ich Sie um positive Bewertung meiner Beratung bitten? Nur dann erhalte ich meinen Vergütungsanteil von ca. 20 Euro durch das Portal justanswer. Dazu einfach 3-5 Sterne anklicken. Vielen Dank!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.