So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1144
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zur Spekulationssteuer, Niedersachsen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Frage zur Spekulationssteuer
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Erst mal nicht..

Guten Morgen ich bereite eine Antwort für Sie vor

Wie lautet ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo, vor 5 Jahren wurden im Rahmen einer landwirtschaftlichen Betriebsaufgabe Grundstücksflächen entnommen. Dabei wurde die Gewinnermittlung auf Basis des damaligen Bilanzbuchwertes durchgeführt, in dem ein sog. Gemeiner Wert angesetzt wurde. Es ergab sich daraus ein Aufgabegewinn zu Null.
Da der Buchwert zu der Zeit um den Faktor 3 höher war als der festgesetzte Gemeine Wert.
Nun 5 Jahre nach dieser steuerlichen Betriebsaufgabe kann diese Fläche us dem Privatvermögen aufgrund gestiegener VK- Preise zum ursprünglichen Buchwert tarsächlich privat verkauft werden.
Frage: Wie würde sich nun aktuell 5 Jahre nach dieser Betriebsaufgabe der Veräusserungsgewinn berechnen?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo?

Ja ich entwerfe gerade eine Antwort

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
NLOS!Sehen Sie wie es funktioniertIch habe eine Frage zur Spekulationssteuer JA: In welchem Bundesland leben Sie? Customer: Niedersachsen JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte? Customer: Erst mal nicht..Christian P SteuerberaterGuten Morgen ich bereite eine Antwort für Sie vorChristian P SteuerberaterWie lautet ihre Frage?Hallo, vor 5 Jahren wurden im Rahmen einer landwirtschaftlichen Betriebsaufgabe Grundstücksflächen entnommen. Dabei wurde die Gewinnermittlung auf Basis des damaligen Bilanzbuchwertes durchgeführt, in dem ein sog. Gemeiner Wert angesetzt wurde. Es ergab sich daraus ein Aufgabegewinn zu Null.
Da der Buchwert zu der Zeit um den Faktor 3 höher war als der festgesetzte Gemeine Wert.
Nun 5 Jahre nach dieser steuerlichen Betriebsaufgabe kann diese Fläche us dem Privatvermögen aufgrund gestiegener VK- Preise zum ursprünglichen Buchwert tarsächlich privat verkauft werden.
Frage: Wie würde sich nun aktuell 5 Jahre nach dieser Betriebsaufgabe der Veräusserungsgewinn berechnen?

Der Veräußerungsgewinn berechnet sich nach Paragraph 23 so, dass Sie vom gegenwärtigen Veräußerungspreis den Entnahmewert 5 Jahre zuvor abziehen. Die Entnahme gilt als Anschaffungsvorgang im Privatvermögen

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Woher bekomme ich diesen Entnahmewert?
Ich kenne nur noch den Buchwert aus der damiligen Betriebsaufgabeerklärung?

Sie haben doch geschrieben dass der damalige gemeine Wert angesetzt worden ist

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ja aber der Aufgabegewinn war damals praktisch Null Euro. Bedeutet das, dass nun in der privaten Veräußerung der volle Kaufpreis unter die Spekulationssteuer fällt?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo? Hallo?

Nein nur Differenz Veräußerungspreis zum damaligen Entnahmewert ist steuerpflichtig unabhängig davon was damals versteuert worden ist

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Und wenn der Entnahme wert deutlich unter dem damaligen Buchwert lag, kann diese Differenz, die damals praktisch nicht zur Anwendung kam, im prinzip negative stille reserve ist somit für immer verloren?

Das ist ein Verlust aus dem Vorgang der damals in der Steuererklärung zu verarbeiten war

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Gibt es denn Möglichkeiten ausser dem Entnahmewert jetzt innerhalb der 10 Jahresfrist beim Verkauf den steuerlichen Gewinn zusätzlich zu reduzieren?

Leider nicht denn die Entnahme ist nach der gesetzlichen Vorschrift zu versteuern

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Kommt der Steuerbescheid automatisch oder muss das vom Verkäufer selbst angezeigt werden in seiner EkSt- Erklärung in dem Jahr des Verkaufs?

Sie müssen das in der Steuererklärung unter sonstige Einkünfte angeben

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok. Wenn die steuerliche Betriebsaufgabe z.B. im EK- Steuerbescheid Jahr 2010 enthalten war, so wäre ein Veräusserungsgewinn im Privatverkauf in 2021 aber auch noch anzugeben in der EkStE für 2021, würde aber nicht mehr unter die Spekulationsbesteuerung fallen- oder?

Ja das wäre dann außerhalb der Frist und steuerfrei

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Eine letzte Frage noch;
Der maximale Steuersatz im Rahmen der EkSt ist in diesm Fall immer anzusetzen, z.Z 42% ?
Oder unterliegt das auch der EkSt Progressio und könnte somit auch darunter liegen? Evtl. Z.B. bei 35% oder weniger, je nach Höhe des weiteren zu versteuernden Einkommens?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo?????

Genau es kommt Ihr persönlicher Steuersatz zur Anwendung abhängig von der Höhe Ihres gesamten Einkommens maximal 42%

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Okay. Vielen Dank!
Super, das mir soweit weiterhelfen konnten!
Ist die von mir gezahlte Gebühr somit aufgebraucht oder könnte ich später in diem Portal dafür noch weitere Fragen stellen?

Sie können zu dieser Teilfrage weitere Rückfragen stellen aber eine neue Frage kostet glaube ich extra, bitte denken Sie an die positive Bewertung durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.