So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1163
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Meine Frau betreibt eine freiberufliche Tätigkeit als

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frau betreibt eine freiberufliche Tätigkeit als Physiotherapeut (bilanziert). Gleichzeitig existiert eine GbR für den gewerblichen "Betriebsteil" (Beteiligung 25% Ehefrau, 75% Ehemann) mit Fitness, Sauna, Kursen usw. Der physiotherapeutische Betrieb soll nun in die GbR eingebracht werden und die Anteile in der GbR auf jeweils 50% gesetzt werden. Beide Betriebe bilanzieren. Die Einzelfirma weist ein AV von 1 EUR (Zeitwert auch 1,00 EUR) und UV von ca. 30K EUR aus, davon entfallen 20K EUR auf Forderungen gegenüber der GbR über ein Verrechnungskonto. Es besteht auch ein negatives Kapitalkonto von ca. 40K EUR. Auf der Passivseite Pensions-Rückstellung für einen ehemaligen Mitarbeiter 12K, Rückstellungen 8K, Darlehen 40K und sonstige Verbindlichkeiten von ca. 30K. Umsatz des freiberulichen Betriebes ca. 450K, gewinn ca. 130K. Die Einbringung soll ohne Entgelt erfolgen, aber gegen Gewährung von Gesellschaftsanteilen von 25% (dann 50:50). Es ist klar, dass mit der Einbringung Gewerbesteuerpflicht auch für die physiotherapeutischen Umsätze/Gewinn erzielt wird. Diese wird aber ja bei der ESt berücksichtigt. Ich bitte zu berücksichtigen, dass wir aktuell noch verheiratet sind.
Meine Frage: Sehen Sie steuerlich bei den o.g. Angaben mögliche steuerliche Probleme bzw. ist auf etwas Besonderes zu achten? Ist eine Übernahme zu Buchwerten möglich und werden dann alle Buchwerte der o.g. Bilanz berücksichtigt ? Was passiert mit dem Verrechnungskonto zwischen beiden Firmen? Sollte ein Kaufvertrag geschlossen werden und wenn ja worauf ist dabei aus steuerlicher Sicht zu achten?
Ich würde mich über eine Auskunft freuen. Ggf. würde ich auch gerne noch eine Nachfrage stellen.

Guten Abend ich bereite eine Antwort für Sie vor

Haben Sie die freiberufliche Praxis Ihrer Frau bewertet/bewerten lassen? Würde das mehr an 25% an der GbR, welches Ihrer Frau im Zuge der Einbringung zufällt ihrem Wert der auf die GbR übertragenen freiberuflichen physiotherapeutischen Praxis entsprechen?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Nein es erfolgte keine Bewertung. Anlagevermögen ist ja keines vorhanden, ist hierbei ein "Ertragswert" (Umsatz/Gewinn) steuerlich in irgendeiner Weise zu berücksichtigen ?

M.E. ist ein Ertragswert dabei zu berücksichtigen, denn Ihre Frau tauscht ja einen Teil einer Gewinn bringende physiotherapeutischen Praxis gegen einen zusätzlichen Anteil der GbR ein, was gerade zu einer Entgeltlichkeit im Sinne eines Tausches führt.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke für Ihre Einschätzung, nachdem wohl noch einige Nachfragen notwendig sind, sage ich Ihnen hiermit schon zu, dass ich Ihnen selbstverständlich noch einen angemessenen Bonus zukommen lassen werde. Okay, nehmen wir an dass der Ertragswert berücksichtigt werden müsste. Die GbR verfügt über Anlagevermögen (nur beweglich), hat aber einen deutlich niedrigeren Gewinn. Durch die Einbringung der Einzelfirma steigt der Umsatz um gut 200% und der Gewinn der GbR zu bisher um gut 400%. Also verbleibt hier sicher ein gewisser Betrag. Wie ist das dann zu sehen? Ist das eine Schenkung meiner Frau an mich? Diese wäre ja zu einem recht hohen Betrag steuerfrei ?

Das ist richtig, wenn Ihre Frau mehr in die GBR einbringt als sie an zusätzlichen Vermögen erhält, liegt ein teilentgeltlicher Vorgang vor und der überschießende Teil, für den Ihre Frau keine Gegenleistung erhält, ist als Schenkung zu beurteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Schenkungen unter Ehegatten sind ja zu 500K steuerfrei, ist das richtig? Dieser Betrag wird bei weitem nicht erreicht werden. Ist es erforderlich, dass wir für diesen Vorgang eine Berechnung durchführen lassen und dies dann auch dem FA mitteilen (Schenkungssteuerstelle)?Wie ist mit dem o.g. Buchwerten der Einzelfirma zu verfahren ? Werden alle in die GbR überführt, auch das Kapitalkonto der Ehefrau in der Einzelfirma ? Was passiert da mit dem Verrechnungskonto zwischen beiden Firmen ? Und der Pensionsrückstellung in der Einzelfirma ?

Genau Schenkungen unter Ehegatten sind bis zu diesem Betrag steuerfrei. Trotzdem müssen Sie diesen Vorgang erklären, damit die Behörde die richtigen Schlussfolgerungen ziehen kann. Das Kapitalkonto der Ehefrau würde entfallen und Sie würde mit dem neuen Anteil der an der GbR beteiligt sein. Die Wirtschaftsgüter können Sie zu Buchwerten übertragen. Die Pensionsrückstellung würde/soll die GbR zum entsprechenden bilanzierten Wert übernehmen. Die Verrechnungskonten entfallen ja, denn die freiberufliche Praxis gibt es nach der Vereinigung nicht mehr.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.