So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1702
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wie errechnet sich bei 50% Kurzarbeit mein Bruttogehalt?

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie errechnet sich bei 50% Kurzarbeit mein Bruttogehalt?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Keine Ahnung

Guten Tag wie hoch ist Ihr Bruttogehalt und Ihr Familienstand, wie hoch sind die Aufstockungsbeträge?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Brutto 3000€....mir geht es um das Stundenmittel bei einer 38,5h Woche.....letzten Monat habe ich 49% gearbeitet und ein Brutto über 50% bekommen (genau 1529€)….da gibt es eine Formel irgendwas mit 3000-(3000: usw...….das würde mich interessieren.
Ledig

Können Sie die Gehaltsabrechnung hier einstellen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Datei angehängt (4M7P1S6)
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Haben Sie meinen Gehaltszettel erhalten?

Können wir den am Telefon durchgehen?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sorry ist mir zu teuer.....
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Könnte ich für meine 50€ vielleicht auch noch eine Antwort haben....wäre sehr nett.

Ich brauche noch ein paar Infos aber ich gebe die Frage hier weiter

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok

Guten Abend,

die Berechnung bei Kurzarbeit erfolgt ohne spezielle Formel, sondern lediglich im Rahmen der reduzierten Arbeitszeit. Wenn Sie also wegen Kurzarbeit z.B. 50% weniger arbeiten, erhalten Sie auch 50% weniger Gehalt und dann gibt es zusätzlich entsprechend die Aufstockung durch KUG.

Ich gehe daher davon aus, dass sich in Ihrer Gehaltsabrechnung ein Fehler zu Ihren Gunsten eingeschlichen hat und Sie aus Versehen etwa 51% (=1.530 EUR) statt 49% von 3.000 EUR erhalten haben. Die Abweichung von 1.530 EUR zu 1529,61 EUR dürfte ggfs. an den Nachkommastellen (50,987%) liegen.

Schöne Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Ich bin jetzt offline. Sollten Sie noch Rückfragen haben, melden Sie sich gerne. Ich antworte dann auf jeden Fall morgen darauf.

Schönen Abend noch!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke für die Antwort,ja so hätte ich das auch gesehen. Aber unser Lohnsteuerbüro sagt es wird mit einem Stundenmittel über das ganze Jahr gearbeitet, das wären bei mir 166,75 h und davon wird das berechnet. Können sie sich das erklären?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Schönen Abend

Guten Morgen,

Ihr Stunden pro Monat bei einer 38,5 h-Woche betragen: 38,5 x 13/3 = 166,83. Wenn Sie nun 81,77 Stunden KUG erhalten (lt. Lohnabrechnung) müssten Sie für 166,83 - 81,77 = 85,06 Stunden bezahlt werden.

Ihr Stundenlohn beträgt 3.000 EUR : 166,83 = 17,98 EUR. Bei 85,06 Stunden ergäbe das nun 1.529,58 EUR (also nahezu der Betrag, den ich oben schon berechnet habe). Ggfs handelt es sich bei der geringen Differenz um Rundungs"fehler". Fragen Sie ggfs. noch einmal im Lohnbüro nach für wieviele Stunden Sie denn im August bezahlt wurden.

Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Guten Morgen,
ja genau das ist die Berechnung die ich meinte,aber dann kann man bei 50% Arbeitszeit nicht auch von 50% Bruttogehalt ausgehen, weil eigentlich hab ich ja nur 79,5h gearbeitet. Und diese Berechnung gilt dann für jeden Monat, also auch bei 22 oder 23 Arbeitstagen?

Hallo!

Ich bespreche das noch einmal mit einem Kollegen und melde mich dann am Vormittag noch einmal.
Ich hoffe, das ist in Ordnung?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Passt...danke

Es wird immer die tatsächliche Arbeitszeit berücksichtigt, die sich natürlich je nach Monat ändern kann.

Der August hatte z.B. 21 Arbeitstage (Mo-Fr). Das sind 21 Tage x 38,5/5 = 7,7 Stunden/Tag x 21 Tage = 161,70 mögliche Stunden im August.
79,5 Std. entsprechen dann 49,5%. Bezahlt werden dann 166,83 Std. minus 81,77 Std. (Kurzarbeit: 161,70 x 50,56%) = 85,06 Std.

Wenn der Monat mal mehr oder weniger Arbeitstage hat, erfolgt die Berechnung jeweils nach den tatsächlich geleisteten Stunden im Verhältnis zu den möglichen Stunden/Monat. Hier ergeben sich dann schon Unterschiede.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok dann ist meine Abrechnung also richtig und ich muss wegen den 29€ mehr im Brutto....obwohl ich nur 49,5% gearbeitet habe.....auf die 10% mehr Kurzarbeitergeld verzichten.....so ein Pech.��

Ja, die Abrechnung ist so korrekt.

Viele Grüße!

Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1702
Erfahrung: Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok....dann vielen Dank ***** ***** schönes WE.

Sehr gerne.

Für Sie auch ein schönes Wochenende und alles Gute für die Zukunft!