So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 931
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich will als Freiberufler meine Steuereinreichen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich will als Freiberufler meine Steuereinreichen und wurde von einem Unternehmen aus dem Ausland bezahlt ohne eine Rechnung zu schreiben. Ich bin mir nicht sicher wie ich diese einreichen kann.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Das betroffene Unternehmen sitzt in New York.

Guten Tag, Sie können und müssen die Rechnung im Jahr der Bezahlung in der EÜR erfassen auch wenn diese bar erfolgt ist. Hilft Ihnen das weiter?

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hi danke für die Antwort. Ich habe das Geld überwiesen bekommen. Ich kann die Einnahmen in der EÜR eintragen. Ich bin mir nicht sicher wie die Einamen mit der Umsatzsteuer berechnet werden, da das Unternehmen im Ausland sitzt und man die Umsatzsteuer meist im Land des Auftrags bezahlen muss. Soll ich eine Rechnung im nachhinein schreiben?

Ja um welche Art von Leistung handelt es sich?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich arbeite als Entwickler für das Unternehmen. Es handelt sich also um die Entwicklung von Produkten für die Firma.

Hallo,

für die Umsatzsteuer müssen Sie eine Rechnung mit deutscher Umsatzsteuer ausstellen und an die deutsche Finanzbehörde abführen. Bitte beachten Sie den Quellensteuerabzug in Höhe von 15% zuzüglich Solidaritätszuschlag nach § 50a ESTG, diese müssten Sie noch von der Bruttorechnung abziehen oder sich zurückerstatten lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.