So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1700
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Außergewöhnliche Belastung / Unterhalt für bedürftige

Diese Antwort wurde bewertet:

Außergewöhnliche Belastung / Unterhalt für bedürftige PersonenMeine Mutter erhält insgesamt mehr als 1.500€ aus Altersrente/Witwenrente und Berufsgenossenschaft. Zur Finanzierung Ihrer Kosten erhält Sie von mir zusätzlich 500€ im Monat. Bei Angabe dieser Außergewöhnlichen Belastung im Steuerprogramm von Aldi ergibt sich keinerlei Effekt (keine höhere Rückzahlung). Daher haben wir diese Kosten in den letzten Jahren auch nicht angegeben. Frage: Wenn ich diese Unterhaltskosten angebe, kann es sein dass sich dies steuerlich ungünstig für meine Mutter auswirkt? Zu mir: Angestellter >120K€ pro Jahr

Guten Tag,

nein, wenn Sie diese angeben, würden sich für Ihre Mutter keine negativen Auswirkungen ergeben, weil hier keine Einkünfte vorliegen und Sie Ihre Mutter ja lediglich unterstützen.

Bei Ihnen haben diese Beträge allerdings keine steuerliche Auswirkung, weil die Einkünfte und Bezüge Ihrer Mutter deutlich über 624 EUR liegen und entsprechend dann eine Kürzung der von Ihnen aufgewendeten Beträge bis auf 0 Euro erfolgt.

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben, sonst melden Sie sich gerne noch einmal. Abschließend bitte ich um Bewertung meiner Antwort mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Beratung anteilig vergütet.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Darf ich Ihre Antwort so verstehen, dass die Angabe dieser Unterstützung sinnfrei und daher eher zu unterlassen sei?

Ja, grundsätzlich ist das so. Bei dem Einkommen Ihrer Mutter würde eine Eintragung bei Ihnen nichts einbringen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Herzlichen Dank. Ich werde Ihnen 5 Sterne geben

Vielen Dank!