So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 932
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo zusammen, Baden-Württemberg, Ich habe eine Frage zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo zusammen,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Ich habe eine Frage zu dem Thema Grunderwerbsteuer und Spekulationssteuer.Customer: Chat is completed

Guten Abend ich bereite bis morgen eine Antwort für Sie vor, ist das in Ordnung?

mit freundlichen Grüßen

christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK

Wie lautet dazu Ihre Frage?

Guten Tag,

können Sie bitte noch Ihre Fragen hier einstellen?

Viele Grüße,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meine Frage zum Thema Grunderwerbsteuer und Spekulationssteuer habe ich gestern Abend gestellt und schon bezahlt. Sie wollten mir heute eine Antwort aufbereiten (siehe oben)!?!

Ja natürlich gern aber ich sehe Ihre Fragen noch nicht, können Sie diese hier bitte einstellen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es geht um die unentgeltliche Einbringung eines Grundstückes in eine vorher per Bargründung gegründete Einmann GmbH & Co.KG gegen Verbuchung auf Kapitalkonto II (BFH vom 29.07.2015, IV R 15/14) zur Vermeidung der Spekulationssteuer nach § 23 EStG.. Greift in diesem Fall auch die Befreiung des § 5 des Grunderwerbsteuergesetzes (da Einbringender auch Alleingesellschafter)?

Nach § 5 Abs. (2) Grunderwerbsteuergesetz lautet: geht ein Grundstück von einem Alleineigentümer auf eine Gesamthand über, so wird die Steuer in Höhe des Anteils nicht erhoben, zu dem der Veräußerer am Vermögen der Gesamthand beteiligt ist. Von daher ist es richtig, dass für diesen von Ihnen beschriebenen Vorgang keine Grunderwerbsteuer anfällt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke-)

Sehr gern, würden Sie bitte meine Antwort durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen akzeptieren.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.