So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 943
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Wir bekommen eine Photovoltaikanlage. Ich habe jedoch keine

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir bekommen eine Photovoltaikanlage . Ich habe jedoch keine Gewinnabsicht, da ich den Strom überwiegend selber verbrauchen möchte. Die Anlage ist dazu auch mit Speicher. Es kann aber sein, dass ich auch Strom verkaufe, jedoch dürfte dies eher gering sein.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wie wird das Finanzamt gesehen ?

Guten Abend ich bereite morgen im Laufe des Tages eine Antwort für Sie vor. Mit freundlichen Grüßen Christian Peter

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke.. Ich habe noch einen Zusatz. Wir finanzieren über die KfW Bank. Deren Bedingung für den Kredit ist eine Stromeinspeisung. Es ist aber nirgends eine Menge vereinbart. Somit wird die Menge eher gering bleiben. So ist zumindest die Planung. Kann ich denn trotz fehlender Gewinnabsicht etwas Absetzen, evt im Verhältnis Eigenverbrauch und Verkauf? Besser gesagt.. Wenn ich 90 Prozent des erzeugten Stroms selber verbrauche und 10 Prozent verkaufe, dann auch nur 10 Prozent der Kosten absetzen?

In Ihrem Fall könnte es sich ja anbieten, dass Sie Ihrem Finanzamt glaubhaft machen, dass Sie die PV Anlage als Liebhaberei betreiben.

Das ist dann der Fall, wenn Ihre Investitions- und Betriebskosten hoch sind und Sie einen größeren Teil des erzeugten Strom selbst verbrauchen.

Sie können die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen, wenn Ihr Jahresumsatz bei maximal 22.000 EUR brutto liegt und diese Grenze nicht überschreiten wird.

Dann müssen Sie keine Umsatzsteuer auf die Einspeisevergütungen abführen.

Ich habe Sie so verstanden, dass Sie aufgrund des hohen Eigenverbrauchs des erzeugten Stroms möglichst von der Verpflichtung Steuererklärungen abzugeben, befreit werden möchten.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

überschritten wird sorry

Haben Sie noch eine oder verschiedene Rückfragen, die ich beantworten kann?

Viele Grüße,

C. Peter