So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 704
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, Baden Württemberg, Es geht um die Grunderwerbsteuer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Es geht um die Grunderwerbsteuer nach Trennung und die Auszahlung des Eigenkapitals

Guten Tag wie lautet die konkrete Frage bei der ich Ihnen weiterhelfen kann.

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo,
die Situation ist wie folgt: ich hatte mit meinem Ex-Partner (nicht verheiratet) ein Grundstück gekauft. Er ist zu 566/1.000 und ich zu 434/1.000 im Grundbuch. Das Grundstück hatte einen Wert von 150.000 Euro und die Grundschuld beträgt 420.000 Euro. Wir haben schließlich ein Haus gebaut und uns dann getrennt. Ich würde das Haus gerne behalten und den restlichen Kredit allein übernehmen. Da wir nun nie verheiratet waren, wäre schon wieder Grunderwerbsteuer für seinen Anteil fällig obwohl mir das Haus ja bereits gehört. Das Haus hat einen Wert von ca. 600.000 Euro. Von welchem Wert wird die GES berechnet? 56% von 600.000? Oder 56% von 420.000 Euro? Oder der Hälfte der verbliebenen Kreditschuld? Wir sind aktuell beide Kreditnehmer.
Ich habe auch gelesen, dass unverheiratete Paare oft vor dem Immobilienkauf eine GbR Gründen und die Immobilie als Eigentümer eintragen um die Anteile später ohne GES verschieben zu können. Können wir das nachträglich auch machen? Also eine GbR mit 3 Personen (Ich, Ex und neuer Partner) gründen, die Immobilie beim Notar umschreiben lassen und die Eigentumsanteile dann verschieben? Wenn nein, was spricht dagegen?
Weiterhin stecken noch ca. 80.000 Euro Kapital meines Ex-Partners in dem Haus, welches ich ihm gerne wiedergeben würde. Spricht steuerlich etwas dagegen das Haus gegen einen Schuldschein oder ein zinsloses Darlehen umzuschreiben? Wenn damit keine Zinsgewinne erzielt werden müssten meine Rückzahlungen ihm doch nicht als Einkommem angerechnet werden, oder?Vielen Dank ***** ***** liebe Grüße

Guten Abend, ich prüfe etwas später Ihre Anfrage und melde mich spätestens morgen mit einer Antwort zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Gerne. Vielen Dank.

Hallo,

die Grunderwerbsteuer wird vom Wert der Gegenleistung berechnet, die Sie für die Übernahme der Eigentumsanteile Ihres Ex-Partners erbringen. Auch eine Kreditübernahme ist eine Form von Gegenleistung. Ihnen bleibt es umbenommen, eine GbR zu gründen. Nur wenn Sie das Haus dort eingebracht haben und Anteile übertragen, fällt ggf. Schenkungsteuer an.

Sie können das Haus gegen ein Darlehen oder einen Schuldschein teilweise umschreiben. Grunderwerbsteuer würde bei Erteilung einer Gegenleistung allerdings anfallen. Soweit ein zinsloses Darlehen dabei genutzt wird, ist dieses für die Einkommensbesteuerung des Darlehensgebers irrelevant.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo,
darf ich das nochmals zusammenfassen? Das Haus hat einen Wert von ca. 600.000 Euro. Der Kreditbetrag beträgt aktuell 400.000 Euro. Da ich also auch noch die andere Hälfte des Kredites ablöse, beträgt die GES 5% (BaWü) von 200.000 Euro, also 10.000 Euro?In welchem Fall fällt innerhalb einer GbR Schenkungssteuer an, wenn Anteile von Gesellschafter 1 auf Gesellschafter 2 übertragen werden?Habe ich richtig verstanden, dass bei einem Zinslosen Darlehen von 80.000 Euro wieder GES in Höhe von 5% anfällt? Muss zwischen dem Darlehen/Schuldschein und dem Überschreiben des Hauses zwingend eine Verbindung hergestellt werden? Ich dachte an folgendes Vorgehen: Kredit wird übernommen, Haus wird beim Notar umgeschrieben, GES und Notargebühren werden beglichen. Das zinslose Darlehen bzw. der Schuldschein werden nachträglich privat und ohne Angabe des Verwendungszwecks erstellt. Stellt das steuerlich ein Problem dar?

Zu 1: ja das ist dann so korrekt von Ihnen zusammengefasst.

Zu 2: Schenkungsteuer fällt an, wenn Sie Vermögensgegenstände zuwenden also verschenken bzw. übertragen ohne Gegenleistung.

Zu 3: Ja das haben Sie so korrekt verstanden. Ich habe das Darlehen und den Schuldschein als einen Vorgang verstanden. Es stellt so wie darstellen kein steuerrechtliches Problem dar. Nur werden Sie damit das Auslösen der Grunderwerbsteuer nicht vermeiden wie Sie ja schon erkannt haben.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.