So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1506
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wie wird die Grunderwerbssteuer berechnet, wenn ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie wird die Grunderwerbssteuer berechnet, wenn ein Erbbauberechtigter sein Erbbaurecht, bebaut mit einem Einfamilienhaus, verkauft.

Die Restlaufzeit des Erbbaurechts sind 50 Jahre und es wird ein jaehrlicher Erbauzin von 2500€ gezahlt.

Schleswig-Holstein, also 6,5 Prozent

Zur Zeit nein. Danke ***

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

ich prüfe Ihre Frage und melde mich im Laufe des Tages mit einer Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Hallo!

Die Grunderwerbsteuer bei Erbbaupacht wird zum einen aus der Erbpacht und zum anderen aus dem Wert des Hauses berechnet.

Die Erbpacht ist aufgrund eines Vervielfältigers nach dem Bewertungsgesetz zu bewerten. Bei 50 Jahren Restlaufzeit beträgt der Vervielfältiger 17,397. Bei 2.500 EUR Jahrespacht kommt hier also ein Wert von 43.492,50 EUR heraus. Hinzu kommt der Wert des Hauses. Wenn dieser Wert z.B. 100.000 EUR beträgt, wäre die Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer 143.492 EUR. Die Grunderwerbsteuer beträgt dann 9.327 EUR.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an.Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1506
Erfahrung: Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke ***** ***** Offen bleibt lediglich, wie der Wert des Hauses ermittelt wird - es gibt lediglich eine Kaufsumme fuer die Erbpacht, die sowohl das Grundstück als auch das Haus beinhaltet. Eine gesonderte Wertermittlung findet nicht statt. Dennoch ist die Antwort hilfreich.

Wenn neben der jährlichen Pacht ein zusätzlicher Kaufpreis vereinbart wird, würde der im Kaufvertrag angesetzte Wert der Grunderwerbsteuer unterliegen (zzgl. der 43.492 EUR).

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke ***** ***** alles verstanden!

Gerne!