So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 710
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, hallo, ich lebe in NRW. f, Folgende Frage: ich habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: hallo, ich lebe in NRW. f
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Folgende Frage: ich habe in 2020 voraussichtlich steuerliche Verluste in meinem Wertpapierportfolio, insbesondere. Aus Derivaten, könnte mir eine vor 2005 abgeschlossene fondsgebundene LV auszahlen lassen. Kann ich die Gewinne aus der LV mit den Derivatverlusten im Rahmen der KAP aufrechnen?

Guten Abend ich bereite gern bis morgen eine Antwort für Sie vor.

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Steuerberater

Hallo,

sofern die Erträge aus der LV überhaupt der Steuerpflicht unterliegen, würde eine Verrechnung mit den Verlusten aus Derivaten möglich sein. Nur Verluste aus Veräußerungen von Aktien können nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien verrechnet werden.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Ich freue mich abschließend über eine positive Bewertung, damit meine Vergütung freigegeben wird. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen an justanswer gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung oder durch Ausdruck eines Dankes an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens allerdings anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Guten Tag,

haben Sie noch Rückfragen, die ich für Sie beantworten darf?

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Guten Tag!

Dürfte ich Sie noch einmal um die Bewertung meiner Antwort bitten? Dazu müssten Sie lediglich 3-5 Sterne im Kommentarfeld anklicken. Ansonsten werde ich von justanswer für meine Arbeit nicht vergütet (an Ihrem bereits gezahlten Honorar ändert sich selbstverständlich nichts).

Selbstverständlich können Sie im Anschluss trotzdem noch kostenfreie Rückfragen im Kommentarfeld einstellen.

Besten Dank und freundliche Grüße!

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Bewertung ****

Hallo, danke für den Hinweis, können Sie bitte oberhalb des Antwortfeldes auf die Sterne klicken, die Sie vergeben wollten.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Entnehme ich Ihren Aussagen, dass, da der Versicherungsvertrag vor dem 31.12.2004 abgeschlossen wurde, 12 Jahre Laufzeit hatte, mehr als 5 Jahre Beitrag bezahlt wurde und die Mind.todesfallsumme immer mehr als 60% der Beitragssumme betragen hat und in einem Betrag ausgezahlt wird, gehe ich davon aus, dass diese frei von Abgeltungssteuer erfolgt

Ja das ist m.E. korrekt. Die Versicherung sollte Ihnen das bestätigen können.