So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1242
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich habe ein Zweitstudium (MBA) absolviert und mit der Uni

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Zweitstudium (MBA) absolviert und mit der Uni vereinbart den Betrag für das Studium (32.000€) nach Beendigung des Studiums zu entrichten. Dies war dann am 10.01.2020 soweit und ich habe die Summe beglichen. Jetzt ist meine Frage, inwiefern ich das Studium bei der Steuer absetzen kann und insbesondere, ob ich mit der Absetzbarkeit erst im Steuerjahr 2020 rechnen muss.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Mecklenburg Vorpommen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: nein

Guten Tag,

grundsätzlich richtet sich die Absetzbarkeit von Kosten (Sonderausgaben, Werbungskosten) nach dem Jahr der Zahlung (also Abfluss der Zahlung). Daher wäre aufgrund der Zahlung im Jahr 2020 der Betrag erst in der Einkommensteuererklärung des Jahres 2020 anzusetzen.

Konkret heißt es in § 11 EStG:

(2) 1Ausgaben sind für das Kalenderjahr abzusetzen, in dem sie geleistet worden sind. 2Für regelmäßig wiederkehrende Ausgaben gilt Absatz 1 Satz 2 entsprechend. 3Werden Ausgaben für eine Nutzungsüberlassung von mehr als fünf Jahren im Voraus geleistet, sind sie insgesamt auf den Zeitraum gleichmäßig zu verteilen, für den die Vorauszahlung geleistet wird. 4Satz 3 ist auf ein Damnum oder Disagio nicht anzuwenden, soweit dieses marktüblich ist. 5§ 42 der Abgabenordnung bleibt unberührt. 6Die Vorschriften über die Gewinnermittlung (§ 4 Absatz 1, § 5) bleiben unberührt.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an.Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Welche Unterlagen werden in der Regel benötigt/verlangt das Finanzamt, um ein Zweitstudium abzusetzen?

Sie benötigen in der Regel die Studienbescheinigungen sowie die Belege zu den Kosten, die Sie geltend machen wollen (hier also insbesondere die Ausbildungskosten). Weiterhin müsste ggfs. dargelegt werden, ob das Studium auf der Erstausbildung aufbaut, damit ein Zusammenhang mit dem bereits ausgeübten Beruf besteht.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.