So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1238
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo Mein Mann ist verstorben und ich habe Anspruch auf

Diese Antwort wurde bewertet:

HalloMein Mann ist verstorben und ich habe Anspruch auf Betriebsrente. Ist es fuer mich (55Jahre)effektiver die Summe von ca 20500 auf einmal ausbezahlen zu lassen oder mtl ca 100 Euro zu bekommen.?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein im Moment nicht

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Steuerberater Knut Christiansen und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse. Sie erhalten bis ca. 10.00 Uhr eine Antwort.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Die Kapitalauszahlung der Betriebsrente ist in der Regel voll steuerpflichtig, so dass hier mit einer höheren Steuerbelastung gerechnet werden muss. Hier kommt es auf Ihren persönlichen Steuersatz an, der wiederum von Ihrem zu versteuernden Einkommen abhängt. Der Vorteil einer Einmalauszahlung wäre natürlich, dass Sie dann denoch über einen höheren Betrag verfügen könnten.

 

Auch die laufende Zahlung der Betriebsrente ist steuerpflichtig und würde mit Ihrem persönlichen Steuersatz belastet werden, nur eben nicht auf einmal und auch etwas geringer. Der Vorteil wäre hier, dass die Rente lebenslang bezahlt wird und Sie die Chance haben "unter dem Strich" mehr Rente bezogen zu haben als über die Kapitalauszahlung. Statistisch leben Sie mind. noch 30 Jahre, so dass in 30 Jahren 36.000 EUR an Rente gezahlt werden würde. Damit wäre der effektive Auszahlungsbetrag bei einer Rente höher als bei einer Einmalzahlung.

 

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Milhilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an.Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Herr Christiansen

Vielen Dank fuer ihre Antwort. Im Moment habe ich nur einen Minijob wechsel aber vielleicht zu einem Midijob. Also habe ich kein grosses Einkommen, dass zu versteuern wäre. Das sind meine Bedenken, dass bei der Einmalzahlung zuviel Steuern anfallen und auf der anderen Seite habe ich bei meinem Mann gesehen wie schnell das Leben vorbei sein kann und so wäre das ganze Geld weg. Die Restschuld des Hauses gleicht sich fast mit dem Ersparten auf dem Bankkonto aus dann waeren aber Keine grossen Ruecklagen mehr da. Ich weiss noch nicht weiss wieviel ich an Witwenrente beziehe natuerlich wird es nicht soviel sein und die fast 100 Euro mtl wuerden mir auch helfen.
Ich will alles richtig machen

Das ist tatsächlich eine Frage der Abwägung. Ich würde mal schätzen, dass aufgrund Ihrer Angaben in etwa mit 25% Steuern zu rechnen wäre, wenn Sie sich die Summe auf einmal auszahlen lassen würden. Dann hätten Sie also noch ca. 15.000 EUR. Das heißt wiederum, dass Sie mind. noch 12,5 Jahre die Rente beziehen müssten (eher etwas länger), wenn Sie netto auf die gleiche Summe kommen wollen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke fuer die Antwort. Das hilft mir jetzt weiter.

Gern geschehen! Ich wünsche Ihnen alles Gute!