So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1109
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo. Wir kaufen als Webagentur regelmäßig Nutzungsrechte

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Wir kaufen als Webagentur regelmäßig Nutzungsrechte für urheberrechtlich geschützte Leistungen ein (Stockfotos, Texte, etc.). Wir haben dabei regelmäßig ein nicht-exklusives zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht.
Teilweise besteht ein Recht zur Unterlizenzierung (z.B. für die spätere Übertragung an Kunden), teilweise besteht kein Recht der Unterlizenzierung.
Zum Teil zahlen wir konkret für ein bestimmtes geschütztes Werk, zum Teil zahlen wir für Credits, die wir später in entsprechende Werke umsetzen können.
Wir sind Einnahmen-Überschuss-Rechner.Meine Fragen hierzu:
- Können wir die Kosten für die Lizenzen direkt in den Aufwand buchen oder müssen diese Rechte alle aktiviert werden?
- Macht es dabei einen Unterschied, ob ein Recht zur Unterlizenzierung besteht (Verkehrsfähigkeit)?
- Falls Aktivierung: Gibt es für eine eventuell bestehende Aktivierungspflicht eine „Bagatellgrenze“ oder müssen selbst z.B. 50 € Lizenzkosten ins AV aufgenommen werden?
- Falls Aktivierung: Können die Rechte trotz unbegrenzter Nutzungsdauer abgeschrieben werden und wenn ja, über welchen Zeitraum?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

ich prüfe Ihre Frage gerne und könnte Ihnen im Laufe des Nachmittags eine Antwort zukommen lassen. Wäre das zeitlich für Sie in Ordnung?

Schöne Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Guten Tag Herr Christiansen,
ja absolut.

Viele Grüße
Mirko Hannig

Okay, super. Bis später!

Hallo, hier nun meine Antwort:

Grundsätzlich liegt hier aus meiner Sicht ein Leistungsbezug vor, so dass Sie die Kosten direkt in den Aufwand buchen könnten (z.B. über das Konto Fremdleistungen). Eine Aktivierung käme zwar ggfs. in Betracht, aber aus meiner Sicht müsste hier auch die Voraussetzung für die AKtivierung vorliegen, dass das (immaterielle) Wirtschaftsgut Ihrem Unternehmen dauerhaft nutzen soll. Gerade bei Bildern, die Sie wahrscheinlich kundenspezifisch einkaufen, dienen diese sicherlich meistens zunächst nur einem bestimmten Auftrag. Daher sehe ich es als korrekt an, wenn Sie die Beträge direkt als Aufwand behandeln.

Ich hoffe das beantwortet Ihre Frage, ansonsten melden Sie sich gerne noch einmal mit einer Rückfrage.

Abschließend bitte ich um Bewertung meiner Antwort mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Beratung anteilig vergütet. Dieses erfolgt erst bei positiver Bewertung durch Sie als Kunden, weshalb ich hier auf Ihrer Unterstützung angewiesen bin. Vielen Dank im Voraus :-)

Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses Forum eine persönliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern nur zur steuerlichen Ersteinschätzung dient. Fehlende oder unvollständige Sachverhaltsangaben können das rechtliche Ergebnis verändern.

Viele Grüße!


Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
vielen Dank für Ihre Antwort. Dies hilft uns sehr. Erlauben Sie mir noch eine Konkretisierung bzw. Rückfrage:
Ihre Einschätzung fusst auf der Annahme, dass die Bilder und Texte auftragsbezogen eingekauft und genutzt werden. Das ist in der Tat in Teilen korrekt. Allerdings erwerben wir auch in gewisser Regelmäßigkeit Bilder und Texte zur Verwendung auf der eigenen Website, in Offline-Marketingmaterial und Texte für unseren Blog etc. Können wir Ihrer Ansicht nach trotzdem über den Aufwand buchen und wie ließe sich das im Zweifel verargumentieren?

Besten Dank
Mirko Hannig

Ja, aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, wenn Sie diese Beträge als laufenden Aufwand verbuchen. Man muss es wie eine laufende Werbeausgabe verstehen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Klasse, vielen Dank für die Hilfe!

Gern geschehen!