So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5920
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage. Mein Mann ist Abschlagsfrei 2018

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage. Mein Mann ist Abschlagsfrei 2018 in Rente gegangen. Er hat ein Gewerbe und ist darauf noch arbeiten gegangen. Hatte keine Anstellung als Minijober. Hat letztes Jahr 6.200,00 Euro verdient. Laut Steuererklärung die ich über Elster gemacht habe, sollen wir aufgrund der Selbstständigkeit 1.600,00 Euro Steuern nachzahlen. Ist das korrekt? VIELEN DANK ***** ***** MfG C. Puhr
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: In Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Fällt mir im Moment nicht ein.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern will ich mioh mit Ihrer Frage befassen und Ihnen eine Antwort entwerfen. die ich Ihnen übermitteln werden. Haben Sie bitte etwas Geduld. Sie erhalten am morgigen Tag Nachricht!

Ich hoffe, dass dies Ihnen passt.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ja das ist okay

Danke

Sehr geehrte Fragestellerin,

da Sie offenbar wegen des Rentenbezuges bereits Vorauszahlungen entrichtet haben, ist eine Steuerbetrag von 1 600 € bei einem Gewinn aus der selbständigen Tätigkeit durchaus zutreffend, die sich als Nachzahlung für die Einkünfte aus der selbständige

Tätigkeit ergibt.

Wenn ich damit Ihre Frage beantworten konnte, bitte ich um Ihre Bewertung mit 3 - 5 Sternen im Kommentarfeld, damit mir als externer Experte mein hälftiger Anteil an Ihrem Honorareinsatz von justanswer gutgeschrieben werden kann,.

Danke und mit besten Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Mein Mann hat keine Vorauszahlung geleistet. Hat doch nur 6.200,00 Euro hinzu verdient. Als Minijober darf man doch auch 6.300,00 Euro im Jahr hinzu verdienen, ohne Einbußen. Habe bereits von einer Steuerberaterin gehört, dass man als Selbstständiger nur 400,00 Euro im Jahr hinzu verdienen kann. Warum diese Unterschiede? Dies ist mir nicht klar.

Sehr geehrte Fragestellerin,

bei der Regelung für Minijober trägt nach der gesetzlichen Regelung der Arbeitgeber alle Abgaben, also auch die Steuer.

Ansonsten muss der Steuerbürger für seine Einkünfte, hier also auf Grund der selbständigen Tätigkeit die Steuern selbst tragen.

Ausserdem unterliegt ja bekanntlich der Ertragsanteil der

Rente (bei Rentenbeginn 2018 = 76 % der Rente) als Einkünfte der Besteuerung So ergibt bei 80 % der Rente + Gewinn aus selbständiger Tätigkeit eine Nachzahlung von 1600 €.

Ich hoffe, dass ich Ihre ergänzende Frage somit beantworten konnte. Denken Sie bitte abschließend an die Bewertung.

Danke und einen schönen Tag

Prof. Nettelmann

 

 

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.