So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 461
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, mein Partner hat über viele Jahre die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, mein Partner hat über viele Jahre die Umsatzsteuer nicht abgeführt, wurde entdeckt und seit 2017 zahlt er die Gesamtsumme von 55.000 Euro zurück, im November 2017 ist zudem das Urteil durch das AG in der Strafsache gefällt worden. Geldstrafe. Im Rahmen der stattgefundenen Hausdurchsuchungen hat er vorher Wertsachen bei seiner Mutter untergebracht. Wertsachen von ca. 15.000 befinden sich bei mir. Er hier zwar nie gemeldet, hat hier aber gelebt, sich jahrelang wohl vor der Steuerfahndung versteckt. Nun hat er trotz Verurteilung wieder seine Umsatzsteuer nicht rechtzeitig abgeführt. Was kann nun passieren? Ich habe mich von ihm getrennt, aber seine Wertsachen, die dem Finanzamt vorenthalten sind noch hier. Muss ich das melden oder gar mit einem Besuch der Beamten rechnen. Da ich im öffentlichen Dienst arbeite, hätte es für mich ggf. Konsequenzen, wenn ich mit dieser Straftat in Verbindung gebracht werde. Ich bedanke ***** ***** Voraus für eine Antwort
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW, der Beklagte im Saarland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag, ich prüfe Ihre Anfrage und melde mich spätestens morgen mit einer Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank und bis morgen

Hallo,

wenn es um die Umsatzsteuer Ihres Ex-Partners geht, ist dieser für die Erklärung und Abführung derselbigen zuständig. Wenn er zunächst die 55.000 EUR hinterzogene Umsatzsteuer zurückzahlt, haben Sie damit nichts zu tun und damit ist die Sache für ihn abgeschlossen.

Falls Ihr Ex-Partner derzeit wieder nicht rechtzeitig die Umsatzsteuerverbindlichkeiten begleicht, verkürzt er die Steuern und begeht damit strafbewehrte Handlungen. An Ihrer Stelle würde ich Ihren Ex-Partner auffordern, sich unverzüglich umzumelden (falls das noch nicht geschehen ist) und seine Wertsachen abzuholen. Andernfalls können Sie diese auch an einen Ort für ihn auf seine Kosten hinterlegen.

Wenn Ihr Ex-Partner die Umsatzsteuer nicht ordentlich/rechtzeitig abführt, hat das für Sie keine (straf-)rechtlichen oder sonstigen rechtlichen Konsequenzen.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise in meiner Antwort für Sie hilfreich sind. Bei weiteren Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine steuerliche Einschätzung zu ermöglichen.

Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

 

Darf ich abschließend um Ihre Bewertung meiner Ausführungen bitten, damit meine Bearbeitung von justanswer mit dem hälftigen Anteil an Ihrem Honorareinatz vergütet werden kann. Dazu müssen Sie 3 - 5 Sterne im Kommentarfeld anklicken oder einen Dank aussprechen.

Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort

sehr gern, wenn Sie die Antwort noch positiv bewerten würden, wäre das toll

Viele Grüße

C. Peter

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Gerne