So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5922
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zur Versteuerung der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage zur Versteuerung der Privatnutzung meines Firmenwagens. Grundsätzlich verstehe ich die Regelung der 1% Versteuerung mit Entfernungsberechnung und eventueller Fahrtenbuchführung. Mir ist allerdings noch unklar mit welchen konkreten Netto-Abzügen ich rechnen muss. Mein Firmenwagen hat einen Brutto-Listenpreis von 35.000 Euro. Mir werden bei der Lohnabrechnung 350 Euro Brutto (441) draufgeschlagen und bei den Netto-Abzügen (9040) 350 Euro wieder abgezogen. Also genau der 1% Listenpreis des Fahrzeuges vom Netto-Lohn abgezogen. Meine erste Tätigkeitsstätte habe ich Zuhause. Gibt es eine Möglichkeit den Netto-Abzug für die Privatnutzung des Wagens noch zu senken (ausser Fahrtenbuch)?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

gern nehme ich zu Ihrer Frage Stellung, haben Sie etwas Geduld, bis ich mich damit befassen kann und sie bearbeiten.

Beste Grüße

Prof. Nettelmann

 

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage nehme ich auf Grund des geschilderten Sachverhaltes mit:

1. Die Hinzurechnung des geldwerten Vorteils zu Ihrem regelmäßigen (Geld)Gehalt erfolgt nur zur Ermittlung der auf diesen Vorteil entfallenden Steuern und Abgaben, muss dann aber am Ende wieder abgezogen werden, weil Ihnen ja ansonsten der geldwerte Vorteil zusätzlich ausgezahlt würde.

2. Leider läßt sich besteuerte geldwerte Vorteil für die private Nutzung nicht vermindern.+

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung durch Anklicken von 3 - 5 Sternen, damit mir als externer Experte mein Anteil an Ihrem Honorareinsatz von justanswer vergütet werden kann.

Mit besten Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.