So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5917
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum Investitionsabzugsbetrag und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage zum Investitionsabzugsbetrag und zur Regelabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter. Meine Steuerberaterin möchte Instrumente, die unter 250€ gekostet haben, nicht zur Auflösung des Investitionsabzugsbetrags verwenden und behauptet, bei GWGs die unter 250€ gekostet hätten, handele es sich nicht um WGs des Anlagevermögens. Dabei bin ich mir sicher, dass auch für GWGs eine Regelabschreibung möglich ist und die Sofortabschreibung nicht zwingend vorgeschrieben ist. Außerdem frage ich mich sowieso, was die Art der Abschreibung denn überhaupt mit dem Investitionsabzugsbetrag zu tun hat. In meinem Interesse ist es, den Investitionsabzugsbetrag so aufzulösen, dass ich keine Steuern + 6% Zinsen ans Finanzamt zahlen muss und nicht, ob ich die GWGs nun sofort oder nicht sofort abschreibe.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: ich denke nicht

Sehr geehrter Fragesteller,

selbstverständlich können Sie den Investitionsabzugsbetrag auch für GWG verwenden! Wenn Sie im Begünstigungszeitraum keine Anschafffungen tätigen wollen, um die Zwangsauflösung zu vermeiden, können Sie dies natürlich tuen. Unterrichten Sie Ihre Steuerberaterin, die Ihnen ihre Möglichkeit nur "zur Sicherung des Abzugsvolumens" genannt hat.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre positive Bewertung mit 3- 5 Sternen im Kommentarfeld, damit mein anteiliges Honorar von Ihrem Einsatz an mich weitergeleitet werden kann.

Vielen Dank und beste Grüße

Prof. Nettelmann

 

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sehr geehrter Herr Professor, so habe ich das auch verstanden. Um alle Unklarheiten auszuräumen: GWGs, die unter 250€ kosten, also sagen wir mal 13€ (ich habe davon dann aber gleich dutzende), sind trotzdem geringwertige Wirtschaftsgüter und eben Teil des Anlagevermögens, sofern sie dem Betrieb längerfristig dienen? Es handelt sich bei günstigeren Gütern also nicht automatisch um "Umlaufvermögen", richtig?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Olga Plishko

Sehr geehrte Fragestellerin,

es wird nur verlangt, dass die angeschafften Wirtschaftsgüter zum Anlagevermögen gehören. Allerdings ist für geringwertige Wirtschaftsgüter die selbständige Nutzungsfähigkeit erforderlich.

Prof. Nettelmann

 

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für die Klarstellung, genau so habe ich das auch verstanden und auch die selbständige Nutzungsfähigkeit als einzigen echten "Haken" gesehen.
So werde ich das dann mal an meine Steuerberaterin weitergeben.

Freundliche Grüße und ein schönes Wochenende

Olga Plishko