So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1103
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, ich bin Österreicherin und habe meinen einzigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin Österreicherin und habe meinen einzigen gemeldeten Wohnsitz in Deutschland und arbeite hier angestellt. Ich möchte meine Eigentumswohnung in Wien vermieten. Muss ich für Mieteinnahmen in Österreich Steuern in Deutschland zahlen. Oder in Österreich und wenn ja, wie?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche?

Guten Abend,

grundsätzlich liegt das Besteuerungsrecht bei Immobilien lt. Doppelbesteuerungsabkommen immer bei dem Land, in dem die Immobilie liegt. In Ihrem Fall also in Österreich. Gem. § 32b EStG unterliegen die Einkünfte aus der Vermietung auch nicht dem Progressionsvorbehalt, wenn die Immobilie in einem Land der EU liegt. So bleibt festzuhalten, dass Sie in Deutschland keine Steuern auf die Vermietungseinkünfte zahlen müssen.

In Österreich unterliegen Sie mit den Vermietungseinkünften der beschränkten Steuerpflicht. Sie müssten sich daher ggfs. mit einem Steuerberater in Österreich in Verbindung setzen, der für Sie dann die Steuererklärung bzgl. der Vermietungseinkünfte erstellt und Ihnen mitteilt, wie hoch die Steuer auf die Einkünfte ausfallen wird.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen.

Abschließend bitte ich um Bewertung meiner Antwort mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Beratung anteilig vergütet. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen und danke Ihnen bereits im Voraus dafür!

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke, ich habe noch eine Frage. Mein Vater besitzt auch eine Eigentumswohnung in Österreich. Meine Schwester und ich werden diese Wohnung erben. Fallen für mich mit österreichischen Staatsbürgerschaft und Wohnsitz in Deutschland mehr Steuern an als für meine Schwester (Österreicherin mit Wohnsitz auch dort) an und wenn in welcher Höhe?

Ich bin kein Experte auf dem österreichischen Steuergebiet. Aber meines Wissens gibt es in Österreich keine Erbschaftsteuer mehr. In Deutschland dagegen unterliegt das Erbe der deutschen Erbschaftsteuer. Hier gelten aber grundsätzlich Freibeträge von 400.000 EUR bei Erbe zwischen Eltern und Kindern.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.