So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 478
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Ich bin Angestellter, meine Frau ist selbstständig. Obwohl

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Angestellter, meine Frau ist selbstständig. Obwohl sie und ich seit 2 Jahren die Einkommenssteuererklärung als Einzelveranlagung abgeben, hat das Finanzamt die Steuervorauszahlung für uns zusammen berechnet. Das es das machen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Das Finanzamt droht mit Pfändung, die an meinen Arbeitgeber gerichtet wird.

Guten Tag, ich prüfe Ihre Anfrage und melde mich nachher mit einer Antwort.

Viele Grüße

C. Peter

Die Steuervorauszahlungen werden bei Einzelveranlagungen getrennt je Veranlagung festgesetzt. Sie sollten unbedingt Einspruch und Aussetzung der Vollziehung bei der Behörde beantragen.

Die Pfändungsandrohung ist m.E. nicht rechtens.

Ich hoffe das beantwortet Ihre Frage, sonst melden Sie sich gerne noch einmal, damit ich Ihnen weitere Rückmeldung geben kann. Abschließend bitte ich um Bewertung meiner Antwort mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Beratung anteilig vergütet. Das erfolgt nur, wenn Sie als Kunde die Beratung positiv bewerten. Ich erhalte dann 50% des von Ihnen gezahlten Betrags als Honorar, der Rest verbleibt bei justanswer als Provision. Vielen Dank im Voraus!

Schöne Grüße!


Christian Peter
Steuerberater

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Verstehe ich es richtig? Ich habe die Einkommenssteuererklärung für 2018 als Einzelveranlagung abgegeben. Jetzt liegt mir ein Schreiben vom Finanzamt an mich und meine Frau vor in dem die Steuervorauszahlung für 2019 festgesetzt wird. Der Betrag der Quartal-Vorauszahlung ist mit über 9.000 EUR festgesetzt, was alleine für ein einziges Quartal mehr als komplette meine Nachzahlung für 2018 wäre. Kann ich dann dem widersprechen und wie? Danke!

Ja Sie legen Einspruch ein mit dem Antrag auf Aussetzung der Vollziehung und bitten um Darstellung, warum die nachträgliche Steuervorauszahlung von 9.000 EUR für das Jahr 2019 festgesetzt worden ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Können Sie mich dabei unterstützen, einen Anspruch in meinem Namen einlegen und ggf. weiter betreuen? Oder sind Sie nur im Rahmen dieser Platform mit dem Frage/Antwort-Verfahren tätig?

wenn ich nachher kurz nicht erreichbar sein sollte, rufe ich Sie aber zurück.