So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1819
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich musste meiner Eltern aufgrund Krankheit meines Vaters

Kundenfrage

Ich musste im Unternehmen meiner Eltern aufgrund Krankheit meines Vaters leider diverse Tätigkeiten übernehmen (unentgeltlich) und damit verbunden waren deutliche Kosten, insbesondere für Anfahrt. Die Tätigkeiten lassen sich klar belegen. Ich möchte dies aber auf keinen Fall meinen Eltern in Rechnung stellen. Besteht die Möglichkeit, dies von meiner eigenen Steuererklärung abzusetzen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Betrieb meiner Eltern in Baden-Württemberg. Ggfs. könnte ich mir einen Beratervertrag im Namen meiner Eltern selbst ausstellen, Vollmachten liegen vor, nur löst das das Problem des fehlenden Einkommens daraus nicht.
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Steuern
Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 9 Monaten.

Guten Abend,

grundsätzlich wird es schwer die Kosten steuerlich geltend zu machen, wenn diese nicht im Zusammenhang mit Einkünften stehen. Dies gilt umso mehr, als das die Tätigkeit (bisher) unentgeltlich gegenüber Ihren Eltern erbracht wurde.

Ggfs. könnten diese Aufwendungen als Unterstützungsleistung im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen gem. § 33a EStG in Frage kommen. Dies setzt allerdings voraus, dass Ihre Eltern über wenig Einkommen verfügen und kein nennenswertes Vermögen haben (die Bedürftigkeit muss also gegeben sein). Nachteilig beim Ansatz als außergewöhnliche Belastung wäre zudem, dass Ihnen die zumutbare Belastung auf Basis Ihrer Einkommensverhältnisse abgezogen werrden würde.

Wie Sie erkennen können, ist der Ansatz im Rahmen Ihrer Steuererklärung also recht schwierig zu erreichen.

Noch ein Hinweis: wenn Sie Ihren Eltern die Aufwendungen in Rechnung stellen und Sie den Betrag erstattet bekommen, haben Sie hier ja unter dem Strich auch keine steuerliche Auswirkung, weil die Einnahmen Ihre Aufwendungen ja wieder neutralisieren würden. Allerdings würde sich der Gewinn im Unternehmen Ihres Vaters natürlich mindern.

Ich bedauere Ihnen hier keine wirklich gute Lösung anbieten zu können, aber das Steuerrecht grenzt die Möglichkeiten extrem ein.

Haben Sie noch Rückfragen zu meiner Antwort? Dann stellen Sie diese gerne ein, damit ich Ihnen hier eine Rückmeldung geben kann.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater