So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1776
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Hallole, meine geistig und körperl. behinderte Schwester

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallole, meine geistig und körperl. behinderte Schwester lebt bei mir im Haus, hat ihr eigenes Zimmer und Bad. Sie wohnt unentgeltlich. Sie bekommt nur Grundsicherung in Höhe von 464Euro und Pflegegeld. Ich habe als ausssrgewönliche Belastung bei der Steuererklärung 250 Euro/monatl. für Unterkunft hochgerechnet(Gesamt 3000Euro) Urlaub den ich für Sie bezahlt habe(2260 Euro) gesamt 5260 Euro . Jetzt will das Finanzamt Nachweise. Urlaub usw. das alles kann ich nachweisen, jedoch wie kann ich dasmit dem kostenlosen Wohnen machen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Schleswig Holstein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: momentan nicht

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Im Grunde müssten Sie die Gesamtkosten Ihres Hauses zusammenrechnen und die Belege vorlegen und dann anhand der von der Schwester genutzten Quadratmeter den Anteil berechnen, der auf Ihre Schwester fällt. Diesen Teil des Hauses können Sie selbst nicht nutzen, tragen aber dennoch die Kosten dafür. Haben Sie z.B. 100 qm Gesamtfläche und Ihre Schwester nutzt 20 qm, fallen 20 % der Kosten auf die Schwester.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo nochmals, würde ich damit Erfolg haben mit den Unterkunftskosten? Auf welche Grundlage soll ich aufbauen? wie sieht es mit Urlaubskosten? Kann man diese überhaupt ansetzten für die bedürftige Schwester??

Ob die Kosten abgesetzt werden können hängt davon ab, ob das Finanzamt Ihre Schwester als eine den Unterhaltsberechtigten gleichgestellte Person ansieht. Bei Geschwistern, die nicht im gleichen Haushalt leben, wird dies verneint. Bei Ihnen ist es aber tatsächlich so, dass die Schwester bei Ihnen lebt. Somit wäre zumindest eine Voraussetzung erfüllt. Weitere Voraussetzung wäre jedoch auch, dass Ihrer Schwester inländische Unterstützungsleistungen aufgrund des von Ihnen geleisteten "Unterhaltes" gekürzt oder nicht gewährt wurden. Sie schreiben, dass Ihre Schwester nur die Grundsicherung + Pflegegeld erhält. Wohnkosten erhält sie vom Staat nicht erstattet?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein sie bekommt keine Wohnkosten vom Staat , nur die Grundsicherung.Es wurde auch nicht veantragt, da ich ja dann mit meiner Schwester einen Mietvertrag machen müsste. Ich bin auch Ihre gesetzl. Betreuerin. Ich hatte noch die Frage mit den Urlaubskosten, kann ich diese angeben?

Die Urlaubskosten halte ich für problematisch, da die Unterhaltskosten nur den Grundbedarf abdecken sollen, wie Wohnen, Kleidung, Lebensmittel

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok, ich versuche es mit den Wohnkosten, also alle Unterlagen wie Darlehen, Wasser, Strom, Gas, Grundsteuer usw. muss ich dann quasi belegen und die qm für ihren Raum ausrechnen. Haben Sie noch einen Tip für mich noch diesbezüglich?:)

Es kann sein, dass das Finanzamt eine Flächenberechnung anfordert. Fügen Sie diese daher am besten direkt bei, um den prozentualen Anteil der Kosten der Schwester nachzuweisen. Ansonsten tragen Sie tatsächlich einfach alle Kosten zusammen und machen dann den Anteil geltend, der auf Ihre Schwester entfällt

RainNitschke und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank������