So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1776
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Hallo ...mein Stiefbruder ist geistig behindert und hat

Kundenfrage

hallo ...mein Stiefbruder ist geistig behindert und hat seither nie eine Steuererklärung gemacht. er arbeiten bei einer behindertenwerkstatt und bekommt auch Rente da er schon 56 jahre alt ist er hat eine 100 Prozent behinderung mit einem H gekennzeichnet
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: BW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: ich denke das ist alles :)
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wie lautet bitte Ihre konkrete Frage zu diesem Sachverhalt? Geht es Ihnen um die generelle Steuerpflicht?

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ja genau ... muss er eine Steuererklärung machen? wenn ja bekommt er eine Pauschale ? oder muss er keine machen?
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 21 Tagen.

Vielen Dank für Ihren Nachtrag!

Ob Ihr Stiefbruder eine Steuererklärung abgeben muss, hängt von seinem steuerpflichtigen Gesamteinkommen ab, welches ich anhand Ihrer Angaben nicht prüfen kann. Grundsätzlich steht Ihrem Bruder aber die Behindertenpauschale von 3.700,00 EUR zu. Zudem hat er auch einen Grundfreibetrag von (2019) in Höhe von 9.168,00 EUR. GGf. kommen noch weitere außergewöhnliche Belastungen für Krankheitskosten hinzu. Die Rente wird zudem nur teilweise besteuert. Die Höhe des Prozentsatzes hängt dabei von dem Renteneintrittsjahr ab. Bezieht Ihr Bruder z.B. schon seit 2005 Rente, so müsste er nur 50 % von dem versteuern, was er in 2005 erhalten hat zuzüglich der aktuellen Rentenerhöhung.

Es kann daher durchaus sein, dass Ihr Bruder gar keine Steuern zahlen muss und dann auch nicht verpflichtet wäre, eine Erklärung abzugeben. Darüber kann ich jedoch ohne genaue Daten leider keine Aussage treffen.

Um keine bösen Überraschungen zu erleben, sollte Ihr Bruder den Sachverhalt z.B von einem örtlichen Lohnsteuerhilfeverein prüfen lassen. Diese fertigen die Steuererklärung sehr günstig anhand des aktuellen Einkommens. Sollte keine Steuer gezahlt werden müssen, so kann die Mitgliedschaft auch umgehend wieder gekündigt werden.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 20 Tagen.

Haben Sie noch Rückfragen? Gerne! Setzen Sie dazu einfach den Chat fort. Anderenfalls darf ich höflich um Ihre Bewertung durch Anklicken der Bewertungssterne bitten, damit die Beratung honoriert wird. Zusatzkosten entstehen Ihnen dadurch nicht. Rückfragen wären auch zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich. Vielen Dank und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin