So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 911
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, Bayern, ja sicher

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: ja sicher

Guten Abend,

mein Name ist Knut Christiansen.

wie kann ich Ihnen helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hallo Herr Christiansen, mein Name ist Steffen Übelein. Ich bin seit kurzem 08/19 als Hausmeister mit Gartenpflege und Holzarbeiten selbstständig.

Hallo Herr Übelein!

Wie lautet Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich habe bereits ein gewerblich genutztes Fahrzeug angeschafft. Einen Transporter. T5-Größe. Dieser wird ausschließlich geschäftlich eingesetzt. Muss ich trotzdem ein Fahrtenbuch führen?

Hat dieses Fahrzeug eine Ladefläche oder Sitzplätze in der "zweiten" Reihe? Anders gefragt: ist es realistisch, dass dieses Fahrzeug öfters privat genutzt wird?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das Fahrzeug ist ein "Kofferfahrzeug". Es gibt ab zweiter Reihe lediglich Laderaum.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Es ist auch nicht für privaten Einsatz geeignet.

Okay. Grundsätzlich sind reine Transportfahrzeuge betrieblich und daher wären auch alle Kosten voll als Betriebsausgabe abzuziehen. Ein privater Nutzungsanteil muss in solchen Fällen nicht gebucht werden. Daher wäre auch das Führen eines Fahrtenbuches entbehrlich sein, da ja auch nur eine 100%ige betriebliche Nutzung nachzuweisen wäre.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Prima ok. Jetzt kommt mein eigentlicher Punkt.

Ja, gerne.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich möchte gern ein weiteres Fahrzeug anschaffen. Mein Gewinn wird den Freibetrag in Höhe von 24.500 € / a übersteigen. Um die Steuerlast zu minimieren möchte ich ein Limousine anschaffen, die auch für den privaten Gebrauch ran genommen wird.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das Verhältnis betrieblich / privat wird vermutlich 70/30 sein.

Okay. Grundsätzlich wäre ein Fahrzeug, das auch privat genutzt als betriebliches Fahrzeug möglich. Es muss allerdings zu mindestens 10% betrieblich genutzt werden.

Für die private Nutzung müssen Sie dann allerdings ein Fahrtenbuch führen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Welche Anforderungen muss das Fahrtenbuch erfüllen?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kann ich das per Excel machen?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich hab gehört dass der Fiskus sehr genau prüft. Hier will ich nichts falsch machen.

Die pauschale 1%-Regelung ist nur bei Fahrzeugen zulässig, die mind. zu 50% betrieblich genutzt werden. Ich habe allerdings in der Praxis noch nicht erlebt, dass die 1% durch einen Betriebsprüfer beanstandet wurde.

Ein Fahrtenbuch muss unveränderlich sein. Entweder nehmen Sie ein Fahrtenbuch aus dem Schreibwarenhandel oder ein elektronisches Fahrtenbuch, z.B. von vimcar.

Eine Excel-Aufstellung wäre nicht zulässig.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
ah ok.

Wichtig wäre, dass wenn Sie ein Fahrtenbuch führen, wirklich jede Fahrt notiert wird.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das Fahrzeug möchte ich Finanzieren. Leasing lehne ich ab, da ich Geschäftsvermögen aufbauen will. Kann ich die Anschaffungkosten in voller Höhe absetzen?

Ja, Sie können die ANschaffungskosten im Rahmen der Abschreibung geltend machen. Ein neues Fahrzeug wird gleichmäßig über 6 Jahre abgeschrieben. Der Aufwand verteilt sich daher in dem Fall über 6 Jahre. Gebrauchtfahrzeuge schreiben Sie entsprechend kürzer ab.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wenn ich ein Gebrauchtes um 20tkm anschaffe, kann ich dann auch 6 Jahre abschreiben?

Wie alt ist das Fahrzeug?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
EZ 2019

Dann schreiben Sie es 5 oder 6 Jahre ab.

Ich muss gleich zu einem Termin. Schreiben Sie Ihre Fragen gerne hier weiter auf. Ich würde Ihnen diese dann umfassend spätestens morgen vormittag beantworten. Wäre das in Ordnung für Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wir sind erstmal durch. Ich danke Ihnen das war prima. VG

Gern geschehen! Sonst melden Sie sich bitte noch einmal.

Für eine Bewertung mit 3-5 Sternen wäre ich Ihnen dankbar :-) Nur dann erhalte ich meine Vergütung von justanswer.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.